Galaxy S5 erhält Marshmallow-Update

Heiko Bauer 25. April 2016 0 Kommentar(e)

Wer das wasser- und staubgeschĂĽtzte Samsung-Flagship aus dem Jahr 2014 sein Eigen nennt, kann sich freuen. Laut dem Fan-Blog Sammobile sind die Koreaner dabei, dem Galaxy S5 ein Update auf Android Marshmallow zu spendieren.

Auch interessant: Galaxy C5: neues Mittelklasse-Smartphone von Samsung

samsung-galaxy-s5-660x722

Zuerst gab es die Aktualisierung des Betriebssystems für Nutzer in Südkorea und einigen anderen Ländern außerhalb unserer Region. Mit Sri Lanka und den Vereinigten Arabischen Emiraten sind mittlerweile aber zwei Staaten an der Reihe, in denen das S5 die Modellnummer G900F besitzt. Diese wurden auch in Deutschland verkauft. Wann wir an der Reihe sind, steht nicht fest, doch Samsung stellt im Internet schon das deutsche Handbuch für Marshmallow bereit.

Angenehmes und Wichtiges

Das neue Betriebssystem bringt zahlreiche Verbesserungen, darunter auch mehr Sicherheit und Privatsphäre. So wird beispielsweise das Bezahlen per Fingerabdrucksensor unterstützt, außerdem lässt sich weit präziser als bislang festlegen, welche Rechte eine App erhalten soll. Bei Apps, die nicht für Marshmallow angepasst sind, kann der Entzug von Rechten allerdings zu Funktionsstörungen führen. Die Zuweisungen lassen sich aber nachträglich wieder ändern.

Samsung verteilt das Update nach und nach an die einzelnen Geräte, die dann eine Meldung ausgeben. Wer darauf nicht warten will, kann in den Einstellungen im Menüpunkt »Über das Telefon« jederzeit nachsehen, ob es schon zur Verfügung steht.

Quellen: Chip, Netzwelt, Sammobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen