Mit „Nora“ gehört lästiges Schnarchen der Vergangenheit an

9. November 2015 0 Kommentar(e)

Wenn die bessere Hälfte im Tiefschlaf mal wieder ganze Wälder absägt und einem damit die wohlverdienten Entspannungsstunden raubt, ist guter Rat teuer. Mit einem Verkaufspreis von umgerechnet circa 287 Euro ist „Nora“ in der Tat kein Schnäppchen – doch das clevere Gadget könnte dem nervtötenden Schnarchen endgültig den Garaus machen. 

Auch interessant: Google bringt Familienbibliothek für Android

nora-schnarch-stopper

Schnarchen als „Volkskrankheit“ zu bezeichnen, mag sich auf dem ersten Blick übertrieben anhören. Tatsächlich schnarchen mit zunehmendem Alter aber rund 60 Prozent der Männer und 40 Prozent der Frauen. Wir alle sind also mehr oder minder vom Schnarchen berührt – ob nun als Verursacher oder Betroffener. Hier verspricht der portable Schnarch-Stopper namens „Nora“ Abhilfe, der gerade auf Kickstarter nach finanziellen Unterstützern sucht.

Die Funktionsweise des Geräts ist im Grunde schnell erklärt: „Nora“ besteht aus drei Teilen – einem drahtlosen Mikrofon, einer Pumpe und einer gepolsterten Einlage, die ins Kissen gesteckt wird. Registriert das Mikrofon während des Schlafens ein Schnarchen, sendet es ein Signal an die Pumpe, die wiederum Luft in die gepolsterte Einlage einlässt. Auf diese Weise hebt oder senkt sich das Kissen, womit sich die Schlafposition des Kopfes ändert und das Schnarchen gestoppt werden soll.

nora-schnarch-stopper-2

 

Schnarchen entsteht in den häufigsten Fällen durch flatternede Bewegungen des Gaumens und Zäpfchens. Verändert sich die Kopfposition, wird das Flattern gestoppt – und das Schnarchen hört auf. Diese simple Tatsache macht sich „Nora“ durch die Pumpen-Technik zunutze. Praktisch: Über die „Nora“-App kann auch das Geräuschverhalten der vergangenen Nacht eingesehen werden und dank der schmalen Bauweise der Komponenten lässt sich der Schnarch-Stopper überall mitnehmen.

Ein Renner auf Kickstarter

Das Finanzierungsziel von „Nora“ beträgt 100.000 US-Dollar, wobei aktuell bereits mehr als das sechsfache eingenommen wurde. Wer sich einen Schnarch-Stopper sichern will, muss für eines der wenigen verbliebenden Unterstützter-Pakete auf Kickstarter mindestens 239 US-Dollar (umgerechnet circa 222 Euro) auf den Tisch blättern. Da sich diese aber wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln verkaufen, sollten Interessierte am besten nicht mehr allzu lange warten. Der reguläre Verkaufspreis von „Nora“ wird hingegen bei 299 US-Dollar liegen, was umgerechnet circa 287 Euro macht. Im Mai 2016 sollen die ersten Geräte ausgeliefert werden.

Quelle: Kickstarter (via Mobile Geeks)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil