Runde Sache: Honor launcht das Honor 8 offiziell in Europa!

Peter Mu├čler 26. August 2016 0 Kommentar(e)

Huawei will mit seiner Lifestyle-Tochter Honor Europa auch aus einer zweiten Richtung erobern. Das Honor 8 kommt da gerade Recht: Schick, handlich, stark und mit Doppelaugen-Kamera – damit das f├╝r viele wichtigste Feature des Smartphones noch mehr Freude und Likes beschert.

honor

Gleich in zwei europ├Ąischen Gro├čst├Ądten hat Honor diese Woche das Honor 8 vorgestellt: in Paris und in Stockholm. Was im Vergleich zum Vorg├Ąnger, dem Honor 7, anders geworden ist? Es gibt keinen Alubody mehr, die R├╝ckseite ist nun von Glas gesch├╝tzt, was das Ger├Ąt ein wenig leichter macht.

Honor 8: Leichter, d├╝nner, runder als der Vorg├Ąnger

Dass es sich leichter anf├╝hlt, liegt aber vornehmlich an der ge├Ąnderten Form und Dicke. Ein Millimeter ist das Geh├Ąuse weniger stark, obendrein gibt es nur noch sanfte Verl├Ąufe, keine echten Kanten mehr. So nah wagte man sich in puncto Design noch nie an das iPhone 6/s heran. Dennoch: Ohne Alur├╝cken leidet die Wertigkeit ein bisschen.┬áDie vier „Ecken“ wurden ebenfalls mit einem gr├Â├čeren Radius gestaltet, was dem Ger├Ąt einen weicheren Charakter verleiht.

honor1

Benchmark-Tests konnten wir beim Kickoff-Event noch nicht durchf├╝hren, aber die Hardware mit dem HiSilicon Kirin 950-Chip (Octa-core (4 x 2,3 GHz + 4 x 1,8 GHz) und den 4 GB RAM verspricht viel. Auf die Probe stellen konnten wir jedoch den Fingerabdrucksensor auf der R├╝ckseite. Er soll innerhalb von 0,4 Sekunden entsperren k├Ânnen. Das ist keine Hochstapelei – es kam uns eher schneller vor. Wer zwei Mal auf das Sensorfeld klopft startet ├╝berdies direkt die Kamera. Und die hat es dank der Zwei-Augen-Technik aus dem Huawei P9 wirklich in sich.

Kamera: Mehr Licht + Tiefeninformationen

Es werden mehr Bildinformationen gesammelt und zugleich mehr Licht. In der Folge ist der Sch├Ąrfepunkt versetzbar und die Tiefensch├Ąrfe variabel. Man kann den Aufmerksamkeitsfokus also im Nachhinein verschieben und gewisse Punkte noch mehr in den Vordergrund stellen. Das ist so nat├╝rlich eleganter und auch besser als mit einer Nachbearbeitung ├╝ber Unsch├Ąrfemasken z.B. via Instagram. Die Ergebnisse der 12 MP-Cam (eine Gesundschrumpfung ist auch hier im Vergleich zum Vorg├Ąnger zu verzeichnen) haben uns im ersten Probieren bei Dunkelheit┬á├╝berzeugt, Fokus und Ausl├Âser sind aber nicht ganz auf dem Spitzenniveau der Kamera eines Samsung Galaxy S7.

honor3

Nun auch USB-C

Weitere Features: Der erweiterte Screenshot ├╝ber Gestensteuerung, der die Kopie z.B. einer ganzen Chat-Konversation erlaubt und das Aufnehmen von Snapchat-Videos. Der Akku ist mit 3.000 mAh ebenfalls gro├čz├╝gig bemessen und auch schnell wieder aufgetankt – nun sogar via symmetrischem USB-Anschluss vom Typ C. Mit dem 5,2 Zoll gro├čen Full HD-Schirm d├╝rfte er sich nicht zu sehr plagen. WLAN ac ist auch an Bord und somit ist man wirklich f├╝r alle Lebenslagen ger├╝stet. Und das f├╝r g├╝nstige 399 Euro in der 32 GB-Speicherversion.

honorice

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mu├čler   Redakteur

Als ├ästhet besch├Ąftigt er sich gerne mit formsch├Ânen Ger├Ąten und ├ťberschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugeh├Ąuse. Als Redakteur f├╝r die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine ├ťberschrift alleine macht noch keinen Artikel.