Technik: Archos 101 Helium Lite

Peter Mußler 18. August 2016 0 Kommentar(e)

Gut, es ist günstig. Aber ein Tablet ist weniger ein Arbeitsinstrument, sondern mehr ein Konsummedium und das sollte schön aussehen.

archos_101heliumlite-slide_02

Wir leiten damit aber nicht nur die Kritik an diesem Modell in Bezug auf das Design Marke Plastikbomber ein (eine scharfe Kunststofflippe zieht sich um das Gehäuse, der Rücken ist glänzend und wirkt nicht solide), sondern auch an der Abbildungsqualität. Bei über zehn Zoll Display-Diagonale reicht eine Auflösung wie die gebotene (1.024 x 600 Pixel) schlichtweg nicht aus. Dementsprechend ist das Bild extrem grobkörnig. Damit will man keine Youtube-Videos schauen oder surfen. Pluspunkt für unterwegs: Trotz kleinen Preis ist Dual-LTE an Bord.

zumk

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.