Star Chart

Hartmut Schumacher 27. Juli 2012 0 Kommentar(e)
Star Chart Androidmag.de 5 5 Sterne

Die App Star Chart verwandelt Ihr Smartphone in eine umfangreiche Sternkarte mit Angaben zu den Gestirnen. (€ 3,49)

Das Programm zeigt den Sternenhimmel an – so wie er an Ihrem gegenwärtigen Standort aussieht. Weil dies aber ein wenig zu unflexibel wäre, erlaubt es die Software natürlich auch, einen anderen Standort und einen anderen Zeitpunkt festzulegen.Den gewünschten Himmelsabschnitt wählen Sie ganz einfach aus, indem Sie das Smartphone in die entsprechende Richtung halten. (Vorausgesetzt, das Gerät verfügt über einen Kompass.) Das ist hübsch intuitiv, auf die Dauer aber doch etwas ermüdend. Daher freut man sich über die Möglichkeit, den Ausschnitt ganz altmodisch mit dem Finger auf dem Bildschirm zu verschieben. Auch das Hinein- und Herauszoomen lässt sich wie gewohnt mit Fingergesten steuern.

Die App Startchart kennt etwa 5000 Sterne und Planeten unseres Sonnensystems.

Die App Startchart kennt etwa 5000 Sterne und Planeten unseres Nachthimmels.

Star Chart kennt alle sichtbaren Sterne der nördlichen und der südlichen Hemisphäre. Das sind etwa 5000 Sterne. Darüber hinaus berücksichtigt das Programm die Planeten unseres Sonnensystems, die Sonne und den Mond – und nicht zuletzt auch die Sternbilder.Dank dieser Vielzahl von verfügbaren Informationen kann es auf dem Bildschirm schnell einmal unübersichtlich werden. Aber kein Problem: Das Programm erlaubt es Ihnen, sehr genau festzulegen, was Sie zu sehen bekommen und was nicht. Sie können beispielsweise nur die Namen der Sternbilder einblenden lassen oder auch die Hilfslinien oder sogar Zeichnungen, die das Aussehen der Sternbilder verdeutlichen. Auch ein Gitternetz oder die Auswirkungen der Atmosphäre lassen sich ein- und ausblenden.

Suchen mit Komfort

Nur die größeren Himmelsobjekte sind beschriftet. Interessieren Sie sich für ein kleineres Objekt, so tippen Sie es einfach an. Und schon erscheint ein Fenster, das Auskunft gibt unter anderem über den Namen des Objekts, seine Entfernung, seine Helligkeit und seine Spektralklasse.
Sehr gelungen ist die Suchfunktion des Programms: Sie wählen entweder ein Himmelsobjekt aus einer Liste aus oder geben seinen Namen ein. Und schon springt die Software zu dem entsprechenden Himmelsabschnitt. Ist der Kompassmodus eingeschaltet, dann zeigt das Programm mit Hilfe eines kleinen Pfeils an, in welche Richtung Sie das Smartphone bewegen müssen, um den Abschnitt des Himmels zu Gesicht zu bekommen, in dem sich das gesuchte Objekt befindet.
Interessant auch die Funktion „Travel to“. Sie erlaubt es, den Sternenhimmel vom Standort eines der anderen Planeten unseres Sonnensystems zu betrachten.

Fazit

Für alle Hobby-Astronomen ist Star Chart ein echter Leckerbissen: Die App lässt sich erfreulich einfach bedienen und verpackt ihre Informationen optisch sehr ansprechend.

[appaware-app pname=’com.escapistgames.starchart‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen