Die besten Apps des Jahres 2016 – Teil 5/7

6. November 2016 Kommentare deaktiviert für Die besten Apps des Jahres 2016 – Teil 5/7 Kommentar(e)

Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Zeit, es Revue passieren zu lassen und zu überlegen, welche Apps in diesem Jahr bedeutend waren. Solche Überlegungen stellen in unserem Team alle Redakteure an, wodurch eine Bewertung erzielt wird, die durchaus Aussagekraft hat, schließlich kennen wir fast jede App, die im Jahr 2016 neu erschienen ist. Aber nicht immer muss eine App neu sein, um gut zu sein. Im Gegenteil: In vielen Kategorien haben wir alte Bekannte erneut zu den Gewinnern gekürt. Lesen Sie hier, welche Apps die jeweils besten ihrer Kategorie sind.

Die beste Office-App – Tiny Scanner: Scan Doc to PDF

Der kleinste Scanner der Welt? Das Smartphone. Problem bei einfach nur abfotografierten Dokumenten sind aber oft Verzerrungen. „Tiny Scanner“ löst dieses Problem durch vier Kontrollpunkte, die im Rahmen einer perspektivischen Transformation eventuelle Ungleichheiten ausgleichen und den Dokumenteninhalt perfekt rechteckig und plan erscheinen lassen. Dabei hilft die manuelle Wahl des Seitenverhältnisses des Objekts. Die mögliche Umwandlung von Farbe in Schwarz-Weiß verringert die Datenmenge, die gesamte Umwandlung braucht aber einiges an Rechenleistung.

Screenshot_2015-07-22-13-58-26

 

Die beste Office-Suite – Microsoft Office Mobile

Die Mobile Office Suite stammt vom Software-Giganten und Office-Erfinder Microsoft, ist aber kostenlos, es braucht nur ein gratis Microsoft-Konto. Das benötigt die App auch für die Nutzung des Cloud-Diensts OneDrive, dauerhaft lokales Speichern von Dateien ist nicht vorgesehen. Erlaubt ist das Lesen und Bearbeiten der drei wichtigsten Office-Dokumenttypen: Word, Excel und ­PowerPoint. Die App rückt die Bearbeitung in den Vordergrund, nicht die Erstellung, da unterwegs tendenziell nur Anpassungen vorgenommen werden.

office

 

Die beste Kalender-App – Google Kalender

Googles Kalender-App ist auf jedem Android-Phone vorinstalliert, die Kalenderdaten sind mit den genutzten Google-Konten verknüpft und daher auf allen Endgeräten mit den entsprechenden Berechtigungen einseh- und bearbeitbar.

Darüber hinaus ist die Bedienung denkbar einfach. Ein Farbsystem differenziert klar ersichtlich zwischen verschiedenen Konten und allgemeinen Feiertagen. Wer Google Now aktiviert, kann den Assistenten auch dazu nutzen, Termine aus Mails (Flugtermine o.ä.) direkt in den
Kalender zu übernehmen.

s1_googlekal

 

Die beste Versicherungs-App – Knip Versicherungsmakler

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Versicherung oder wollen einfach Ihre alten Verträge prüfen lassen, ob es nicht günstigere Alternativen gibt. Dann ist der „Knip Versicherungsmakler“ genau die richtige App für Sie. Die App wurde von unserer Jury auch dieses Jahr wieder zur besten Versicherungs-App gekürt. Knip ist bereits mit dem European Fintech Award 2016 ausgezeichnet und auch TÜV-geprüft. Die App ist in Deutschland und der Schweiz erhältlich. Sie erlaubt es Ihnen, Ihre Versicherungen ­komfortabel auf Ihrem Smartphone zu verwalten. Der Anbieter arbeitet zu diesem Zweck mit dem Großteil der deutschen und Schweizer Versicherungsunternehmen zusammen. Neu ist die Möglichkeit, die App lediglich zur Verwaltung der Policen zu nutzen. Sie können also selbst entscheiden, ob Sie Knip ein Maklermandat geben – und so das Optimum aus Ihren Versicherungen rausholen – oder Ihre Versicherungen doch lieber selbst organisieren.

Features

In der App erhalten Sie eine Übersicht und eine Analyse Ihrer bislang bestehenden Versicherungen inklusive aller Beiträge und Fristen. Zudem können Sie alle Versicherungspolicen in Form einer PDF-­Datei aufrufen. Besonders gut hat uns auch der Bedarfs-Check gefallen, so können Sie schnell und einfach Lücken in Ihren Versicherungsverträgen ausfindig machen und diese stopfen. Ein langwieriges Lesen von kleingedruckten Texten wird damit überflüssig.

Jeder der sich schnell und komfortabel einen Überblick im Policen-Dschungel verschaffen will, dem können wir Knip empfehlen. Zudem bietet die App mit einem Maklermandat echtes Sparpotenzial. Man kann auf Wunsch auch direkt mit den Mitarbeitern von Knip in Kontakt treten, etwaige Fragen werden rasch und kompetent beantwortet.

 

Knip-01

 

Die beste App für die Jobsuche – Jobbörse

Die Bundesagentur für Arbeit betreibt die bundesweit größte Jobbörse – und gibt auch per App darauf Zugriff. Hier können Sie nicht nur nach klassischen Arbeitsstellen suchen, sondern auch nach Ausbildungsplätzen, Praktika und selbstständigen Tätigkeiten. Insgesamt sind es etwa 1,3 Millionen Stellenangebote, die bundesweit zur Verfügung stehen.

Umfangreiche Filterfunktion

In den Sucheinstellungen können Sie die Angebote auf verschiedene Arten filtern: Zuerst stellen Sie (per Eingabe oder GPS) den Ort ein und legen den gewünschten Umkreis für den Arbeitsort fest. Dann machen Sie noch Angaben zur Branche, Arbeitszeit, Angebotsart.
Als registrierter Nutzer können Sie interessante Angebote auf eine Vormerkliste setzen und den Anbieter auch gleich kontaktieren. Für Antworten vom potenziellen Arbeitgeber steht ein Postfach zur Verfügung.

job

 

Die beste App für den Paketversand (D) – Lieferungen Sendungsverfolgung

Als Smartphone-Besitzer erledigen Sie Ihre Einkäufe sicher oft online. Die großen Versandhäuser wie Amazon und Co. schicken meist eine Paketnummer, sobald die Sendung auf die Reise geht. Mit „Lieferungen Sendungsverfolgung“ werden Sie auf Wunsch immer verständigt, wenn sich der Sendungs-Status Ihrer Bestellung ändert. Wenn Sie das wollen, loggt sich die App sogar in Ihren Amazon- oder eBay-
Account ein, und übernimmt die Sendungsnummern von dort automatisch – Sie müssen keine langen Zahlen eingeben.

Große Kompatibilität

Die Sendungsverfolgung funktioniert mit einer Unzahl von Versanddienstleistern aus dem In- und Ausland, auf deren System die Anwendung per API zugreifen kann.

In der Pro-Version für 5,99 Euro gibt es keine Werbung und der Abgleich von eBay- und Amazon-Konto ist vereinfacht.

paket

 

Die beste VPN-App – SpyOFF VPN – anonym surfen

Die Abkürzung VPN steht für „Virtuelles Privates Netzwerk“. Die Technik macht es möglich, den gesamten Internetverkehr eines Geräts – PC, Smartphone oder Tablet – über einen ­dritten Server umzuleiten und die Verbindung dabei zu verschlüsseln. So bleibt der Nutzer nach außen hin unerkannt: Seine IP-Adresse, die ihn im Internet eindeutig identifiziert, wird beim Surfen, Kommunizieren oder Streamen von Video und Musik nicht weitergegeben.

Der Anbieter SpyOFF VPN bietet ­diesen Service an – mit unserer Leseraktion können Sie ihn sogar für 30 Tage ­kostenlos testen. SpyOFF funktioniert auf allen Ihren Geräten: Android, iOS, Windows und Mac. Die Server, über die der Verkehr ­geleitet wird, stehen in 21 Ländern. Sie treffen selbst die Wahl, welchen davon Sie nutzen. So können Sie auch lästige GeoIP-Sperren umgehen, die die Nutzung von Inhalten auf User aus bestimmten Ländern beschränken.

Apps_Screenshot_Länder

 

Beste App für den Paketversand (Ö) – Post

Die Service-App der österreichischen Post macht die Verfolgung von Paketsendungen ganz besonders bequem: Sind Sie mit Ihrer Adresse registriert, werden Sie automatisch benachrichtigt, wenn ein Paket auf dem Weg zu Ihnen ist. Sie müssen dazu keine Sendungsnummer in Erfahrung bringen und eingeben. Das funktioniert zwar nur bei Sendungen, die vor dem Versand elektronisch bei der Post angemeldet wurden – das machen inzwischen aber praktisch alle Versanddienstleister. Ist noch etwas Zeit bis zur Zustellung, kann der Empfänger die Sendung außerdem umleiten – zur Hinterlegung in einer Filiale, einer Paketstation oder beim Nachbarn zum Beispiel.

Gelber Zettel aufs Handy

Ein zusätzlicher Vorteil der App ist die elektronische Hinterlegungsbestätigung vulgo „Gelber Zettel“: Wird der Empfänger bei der Zustellung nicht angetroffen, erhält er den Abholschein für seine Sendung innerhalb kurzer Zeit aufs Handy. Zur Abholung bei der Postfiliale oder Paketstation reicht der Strichcode am Display.

post

 

Die beste Fitness-App – Freeletics Bodyweight

Mit Freeletics werden Sie fitter, gesünder und motivierter als je zuvor. Dazu müssen Sie ein sogenannter „Free Athlete“ werden, einer von
3 Millionen Athleten, die diese App nutzen. Nein, nicht irgendeiner, der beste natürlich. Dazu legen Sie zunächst Ihre Trainingsziele fest. Möchten Sie abnehmen, fitter werden oder stärker? Sie geben der App auch noch Ihr Geschlecht bekannt und schon kann es losgehen. Ihr erstes Workout ist kurz, aber intensiv, Sie brauchem dazu nur 2 x 2 Meter Platz. Und in ca. 10 Minuten haben Sie Muskeln aktiviert, von denen du gar nicht wusstest, dass sie existieren.

Auf den Weg zum Arni-Double

Gezeigt wird jedes Workout in einem Video, wobei die Detail-Erklärungen als Text im Video aufscheinen. Falsch machen ist also fast unmöglich. Sie machen also 30 Climbers, 10 Pushups , 30 Situps, 30 Squats und 50 ­Jumping Jacks. Zum Teil sehen Sie die Video-Anleitungen in Zeitlupe, das hilft Ihnen dabei, jeden Bewegungsablauf genau zu beherrschen.

Natürlich werden Sie dadurch nicht sofort ein Arnold Schwarzenegger, aber Ihnen stehen ja insgesamt mehr als 900 Trainingsvariationen zur Verfügung, die Sie durcharbeiten können.

Für das Üben brauchen Sie übrigens keine Geräte und kaum Platz – der Name der App („Bodyweight“) deutet ersteres ja bereits an. Und wenn Sie brav üben, werden Sie schnell ein Teil der Freeletics-Community, die für zusätzliche Motivation beim Training sorgt. Sie ­teilen Ihre Workout-Fortschritte mit den anderen „Freien Athleten“ und wenn Sie der konkurrenzlos Beste sind, dann treten Sie eben mithilfe des „Ghost Features“ gegen Ihre eigene Bestleistung an.

Mein Personal Trainer

Wer möchte, kann sich sogar einen „Freeletics Coach“ kaufen. Dann bekommt er einen personalisierten Trainingsplan, basierend auf seinem Fitnesslevel. Der Plan wird also genau auf seine Bedürfnisse abgestimmt. So ein Coach hat aber seinen Preis: Pro Monat kostet er rund 13 Euro bzw. ca. 80 Euro für ein Jahr.

2015-08-14 02.39.24

 

Die beste Ernährungs-App – Codecheck

Sie möchten wissen, wie viel Zucker Ihr Joghurt hat oder ob das Silikon im Duschgel bedenklich ist? Codecheck gibt Auskunft. Dazu müssen Sie lediglich den Scanner der App starten und den Strichcode des Produktes vor die Linse halten. Dieser wird daraufhin durch eine rund 25 Millionen Produkte starke Datenbank gejagt. Die Inhaltsstoffe werden auf einer Detailseite aufgeschlüsselt und mittels eines Ampelsystems bewertet. Bewertet werden die Produkte unter anderem von Experten von ÖKO-TEST, BUND und Greenpeace.

Screenshot_2015-11-26-09-38-58

 

Die beste Wander-App – ape@map Wander-Navigation

Ape@Map unterstützt Sie bei der kompletten Durchführung eines Outdoor-Abenteuers, von der Routensuche über die Planung bis zur Navigation. Die Tourensuche findet entweder Routen in der Umgebung oder nach entsprechender Eingabe an einem beliebigen Ort. Offline-Karten, 3D-Kartenmaterial und alle ­Zoomstufen bietet nur die Pro-Version für 19,99 Euro. Eine Nutzung auf mehreren Geräten ist leider nicht möglich, Touren lassen sich aber am PC planen. Für Enthusiasten gibt es spezielle Wanderkarten (kostenpflichtig).

s1_ape

 

Die beste Sport-App – DAZN

Fußball, Tennis, Basketball, Darts – und das überall und zu jeder Zeit. So lautet das Versprechen von DAZN, dem „Netflix des Sports“, wenn man so will. Wie bei Netflix zahlt der Nutzer eine monatliche Gebühr und kann dafür auf verschiedenen Geräten jederzeit auf eine Vielzahl von Übertragungen zugreifen. Dem deutschen Pay TV-Sender Sky wurden die Rechte für die englische Premier League abgejagt. Außerdem hält der Anbieter einige lukrative Verträge mit anderen Sportligen, beispielsweise im Tennis, Basketball oder Handball. 9,99 Euro zahlt der geneigte Fernsehsportler für das monatliche Nutzungsrecht. Der erste Monat ist kostenlos. Wie viel und wann man sieht, ist egal. Neben Live-Übertragungen werden auch die jeweiligen Highlights und ganze Wiederholungen angeboten. Enthusiasten können bis zu zwei Spiele gleichzeitig betrachten. Je nach Abspielgerät wird auch die Qualität angepasst, die maximale Auflösung liegt bei Full HD.

IMG_3233

 

Die beste Dating-App – JAUMO Flirt Chat

Jaumo gehört nach wie vor zu den besten Flirt und Chat Apps in den Stores. Mit mittlerweile mehr als 10 Millionen Mitgliedern ist die Chance den passenden Partner zu ­finden riesig. Installieren Sie die Jaumo-App, erstellen Sie ein Benutzerkonto oder nutzen Sie die Anmeldung via Facebook-Login. Letzteres hat den Vorteil, dass einige Ihrer persönliche Infos auf Wunsch gleich mit übernommen werden.

Intuitive Bedienung

Ein großer Pluspunkt von JAUMO ist die intuitiv gestaltete Oberfläche der App, die es sehr leicht macht, unterwegs Nachrichten zu schreiben, Bilder zu tauschen oder in den zahlreichen Profilen zu stöbern. Sie können die App auch gezielt ­JAUMO-Nutzer aus der näheren Umgebung suchen lassen. So steht nach einem Chat auch einem Treffen nichts im Wege. Welche Infos Sie in Ihrem Profil preisgeben, bleibt ganz Ihnen überlassen – die Privatsphäre ist bei Jaumo besonders wichtig.

i

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen