Adobe Brush CC

Michael Derbort 30. Juni 2015 0 Kommentar(e)
Adobe Brush CC Androidmag.de 5 5 Sterne

Pinsel f├╝r Photoshop oder Illustrator selber machen? Nichts leichter als das. Mit der vorliegenden App ist es ein Leichtes, aus bestehenden Fotos oder aktuellen Kameraausschnitten dergleichen zu erzeugen. (kostenlos, ohne In-App-K├Ąufe)

Unbenannt-1

Eins, zwei, Pinselstrich

Adobe dreht derzeit mit Kreativ-Werkzeugen f├╝r Android-basierte Ger├Ąte richtig auf. Zwar nicht mit einer umfassenden Suite, aber mit kleinen aber feinen Apps, die uns das Grafik-Leben deutlich erleichtern. Dieser kleine Spezialist verhilft und zu ganz eigenen Pinseln, die wir aus bestehenden Fotos oder ├╝ber einen Kameraausschnitt rasch selbst definieren k├Ânnen. Wir m├╝ssen nur einen Punkt auf den gew├╝nschten Bildausschnitt schieben und schon ist der Pinsel fertig. Gespeichert wird er in einer Bibliothek, die anschlie├čend in der Creative Cloud von Adobe gespeichert wird.

Screenshot_2015-06-23-10-53-38

Die Kr├Âte zum Schlucken

Alle Adobe-Apps bestehen geradezu penetrant auf eine bestehende Adobe-ID. Ausnahmen gibt es da wohl keine. Einerseits ist dies alleine schon deswegen erforderlich, weil es ja sonst kaum m├Âglich ist, die eigenen Elaborate in der Cloud abzulegen. Andererseits st├Â├čt das vielen Benutzern sauer auf. Laut Adobe ist das alles kostenlos ÔÇô im Gegenzug erhalten wir schlie├člich auch durchaus nutzwertige Tools in der gewohnten Adobe-Qualit├Ąt. Ein Test lohnt sich hier auf jeden Fall.

Screenshot_2015-06-23-10-53-39

Fazit

Einfach zu durchschauen, einfach zu bedienen, einfach genial: Mit diesem kleinen Helferlein stellen wir uns selbst eine h├╝bsche Bibliothek sehr individueller Pinsel zusammen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen