Adobe Color CC

Michael Derbort 1. Juli 2015 0 Kommentar(e)
Adobe Color CC Androidmag.de 5 5 Sterne

F├╝r die korrekte Farbfindung hat uns Adobe neuerdings ein h├╝bsches kleines Werkzeug spendiert. Aus einem Bildausschnitt direkt aus der Handy-Kamera oder von einem Foto w├Ąhlen wir mit wenigen Tipps die Farben aus, die wir zur Bearbeitung eines Projekts brauchen und speichern diese. (kostenlos, ohne In-App-K├Ąufe)

Unbenannt-1

Bunte Punkte

Die Nutzung dieser App ist denkbar einfach: Entweder wir bem├╝hen die Kamera oder wir laden ein beliebiges Foto. Danach tauchen mehrere Punkte auf, die wir auf die gew├╝nschten Bildausschnitte schieben. Der dahinter liegende Bereich wird dann als Farbe definiert. Nachdem wir alle Punkte auf die gew├╝nschte Position geschoben haben, speichern wir die Farben in einer Farbbibliothek. Diese kann dann von allen anh├Ąngigen Adobe-Anwendungen abgerufen werden (also auch von den Desktop-Tools aus). Umst├Ąndliches Jonglieren mit der Farbpalette auf der Suche nach dem richtigen Farbton geh├Ârt danach der Vergangenheit an.

Screenshot_2015-06-23-10-20-31

Adobe ID erforderlich

Vor dem Erfolg haben die Adobe-G├Âtter die ID gesetzt. Ohne diese geht n├Ąmlich gar nichts. Das ver├Ąrgert viele Nutzer ÔÇô andererseits ist eine solche Ma├čnahme aber auch sinnvoll, wenn die entstandenen Farbpaletten ger├Ąte├╝bergreifend genutzt werden sollen. Die App selbst tut vorbildlich das, was sie tun soll. Die Bedienung ist kinderleicht.

Screenshot_2015-06-23-10-20-32

Fazit

├äu├čerst nutzerfreundliche und praktische App f├╝r den korrekten Farbton. Um die Adobe-ID kommt leider niemand drum herum.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen