App-Review: Adobe Photoshop Sketch

Johannes Gehrling 20. November 2016 Kommentare deaktiviert für App-Review: Adobe Photoshop Sketch Kommentar(e)
App-Review: Adobe Photoshop Sketch Androidmag.de 5 5 Sterne

Wer erinnert sich noch an die App „Draw Something“, die um 2012 herum ziemlich erfolgreich war? Mit Adobe Photoshop Sketch zeichnen wir jetzt recht ähnlich, nur deutlich professioneller. (kostenlos, ohne In-App-Käufe).

Es ist schon erstaunlich, wie viele Geräte so ein Smartphone mittlerweile ersetzen kann: Digitalkameras, Spielekonsolen, MP3-Player etc. – dank Adobe Photoshop Sketch nun auch noch Zeichentabletts für den PC. Denn genau dafür ist die App da: Zeichnen und der Kreativität freien Lauf lassen.

Im Gegensatz zu den anderen Photoshop-Apps benötigen wir für Sketch nicht einmal eine Adobe ID – der Zeichenspaß kann also direkt nach dem Start der App losgehen. Aber halt! Wer nur mit den Fingern zeichnet, muss schon ein Ausnahmetalent sein, um halbwegs ansehnliche Kunstwerke zu erschaffen. Alle anderen sollten zu einem Stylus greifen, wie in beispielsweise das Samsung Galaxy Note bietet – oder einen kapazitiven Stift kaufen, wenn man vorhat, viel mit der App zu arbeiten.

Screenshot1

Tolle Funktionen, geniale Community

Zeichnet man mit einem richtigen Stift, können nämlich wirklich tolle Zeichnungen entstehen. Dafür gibt er verschiedene Pinsel und Stifte, Farben und besonders hilfreich: Formen. Die gestalten wir in Größe und Dimensionen aus Vorlagen selbst und nutzen sie als Zeichenhilfe: Sehr praktisch, wie sich im Test herausgestellt hat! Wenn uns der Einstieg dennoch schwerfällt, könnt wir uns über das seitliche Menü die Tutorials anschauen oder uns von der Community inspirieren lassen.

Die Gemeinschaft der Zeichner ist nämlich DAS Highlight von Photoshop Sketch. Jeder darf seine eigenen Werke hochladen, die dann wiederum alle anderen bewundern können. Außerdem können wir, ganz wie bei Facebook und Co., Beiträge liken, teilen, kommentieren und ihren Erschaffern folgen. Dabei zeigt sich, dass es wirklich viele begabte Künstler gibt, die auf dem kleinen Smartphone- oder Tablet-Bildschirm wahre Meisterwerke zaubern. Umso ärgerlicher, wenn man dieses Talent selbst nicht besitzt, dennoch macht besonders die Community richtig viel Spaß.

Screenshot2

Fazit

Wie auch Adobe Photoshop Fix bedient Photoshop Sketch zwei Arten Klientel gleichermaßen: Künstler erhalten ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie tolle Werke erschaffen können, die für die professionelle und berufliche Nutzung taugen – alle anderen haben einfach ihren Spaß dabei, auf dem Bildschirm etwas zu kritzeln und das Ergebnis am Ende per WhatsApp oder Facebook Messenger den Freunden zu schicken. Und da das Ganze auch noch völlig kostenlos, werbefrei und ohne In-App-Käufe daherkommt, gibt es an der App wirklich nichts auszusetzen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
johannes_gehrling

Johannes Gehrling   Redakteur

Johannes ist seit Jahren Android-Fan und Nexus-Liebhaber – kein Wunder also, dass er seit eh und je versucht, jeden von den Google-Geräten zu überzeugen. Außer auf Android Mag kann man vom ihm auch Artikel auf anderen Plattformen und in verschiedenen Print-Formaten lesen – und immer geht es um Technik oder Videospiele. Letztere testet er deswegen auch beruflich.

Facebook Profil Xing Profil