App-Review: Foto-Filter für Prisma

22. August 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Foto-Filter für Prisma Androidmag.de 4 4 Sterne

Der Titel unter dem diese App im Play Store gelistet ist, drängt geradezu den Verdacht auf, dass hier versucht wurde, sich an den Erfolg von „Prisma“ anzuhängen. Mit Erfolg? (kostenlos, In-App-Käufe zum Entfernen von Werbung)

Um es vorwegzunehmen, schlecht ist diese App, die sich auf dem Smartphone übrigens als „PaintLab“ vorstellt, wirklich nicht. Richtig nervtötend ist die Werbung, die sich für 3,19 Euro abstellen lässt. Dann ist auch das Wasserzeichen in den Bildern verschwunden.

2016-08-05-14.41

Schnell, aber nicht ganz so gut

Auf AI und Serveranbindung wird hier übrigens verzichtet, der Vorteil liegt in der signifikant kürzeren Bearbeitungszeit, der Nachteil darin, dass die Bilder nicht ganz mit den Apps mit AI-Anbindung mithalten können. Allerdings sind die Ergebnisse nicht schlecht, wenn es um Fotos mit wenig Details geht. Die App hat den Vorteil, dass sich auf ein Foto alle rund 40 Filter schnell hintereinander anwenden lassen, eben weil die Verarbeitung so zügig vonstattengeht.

2016-08-05-1

Fazit

Mit der Konkurrenz wie Prisma und Lucid kann diese App nicht ganz mithalten, sie bietet aber immerhin 40 Filter und vorwiegend solche, die man in anderen Apps nicht findet. Insofern existiert PaintLab ganz gut neben den anderen Apps dieses Genres.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil