App-Review: Fotoscanner

Hartmut Schumacher 27. November 2016 Kommentare deaktiviert für App-Review: Fotoscanner Kommentar(e)
App-Review: Fotoscanner Androidmag.de 4 4 Sterne

Neues Leben für alte Fotos verspricht die App „Fotoscanner“, die dein Smartphone in einen Scanner verwandeln soll. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

t

Die Google-App „Fotoscanner“ erlaubt es dir, Fotos einzuscannen, die ganz traditionell in Papierform vorliegen. So dass sie dann als Bilddateien im Speicher deines Smartphones existieren – sowie im „Google Fotos“-Online-Speicher.

Um ein Foto auf diese Art einzuscannen, musst du es fünfmal fotografieren. Das ermöglicht es der App, diese Aufnahmen miteinander zu kombinieren, um Lichtspiegelungen zu entfernen. Darüber hinaus versucht die App, die Ränder der Fotos selbstständig zu erkennen, um die Fotos korrekt zuzuschneiden. Klappt das einmal nicht richtig, so kannst du korrigierend eingreifen (wenn das auch etwas unkomfortabel abläuft). Um das Drehen der Bilder und um das Korrigieren der Perspektive kümmert die App „Fotoscanner“ sich ebenfalls automatisch.

1

Scanner der Zukunft?

In einem Werbevideo für diese App macht sich Google lustig über die lahme Geschwindigkeit von Scannern und bezeichnet die Kombination aus Smartphone und App als „Scanner der Zukunft“. Das ist allerdings nicht wirklich gerechtfertigt: Ja, wenn es tatsächlich nur darum geht, zwei, drei Fotos zu digitalisieren, dann ist das Verwenden der „Fotoscanner“-App natürlich schneller, als wenn man erst aufwendig einen Scanner aufbauen und an den Computer anschließen muss.

Wer allerdings eine größere Anzahl von Fotos digitalisieren möchte, der ist mit einem halbwegs modernen Scanner dann doch besser beraten. Denn hat man die anfänglichen Vorbereitungen erst einmal getroffen, dann läuft das Digitalisieren mit einem derartigen Gerät erstens schneller ab, ist zweitens bequemer und zeitigt drittens auch bessere Ergebnisse. Soll heißen: Ein Scanner tastet die Fotos mit einer höheren Auflösung ab als die „Fotoscanner“-App.

2

Fazit

Die App „Fotoscanner“ ist ein gutes Werkzeug, wenn es darum geht, schnell und bequem Fotos zu digitalisieren. Spitzenergebnisse bei der Qualität solltest du allerdings nicht erwarten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.