App-Review: GIPHY CAM. The GIF Camera

Tam Hanna 16. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für App-Review: GIPHY CAM. The GIF Camera Kommentar(e)
App-Review: GIPHY CAM. The GIF Camera Androidmag.de 5 5 Sterne

Animierte GIFs sind vor allem in Foren, aber auch beim Chatten sehr populär. Diese App hilft dir dabei, sie mit minimalem Aufwand zu erzeugen. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

zt

Nach dem ersten Start bemerkst du den zweigeteilten Kamerabildschirm. Der obere Teil des Displays ist für die Anzeige der von der Kamera aufgenommenen Umgebung zuständig. In der Mitte findet sich der Auslösebutton, während du im unteren Teil diverse Filter und andere Bildverbesserungs-  bzw. Verfremdungsmethoden aktivierst.

Sehr flexibel

Der Auslösebutton zeigt die Flexibilität des Programms. Willst du ein längeres animiertes GIF, so hältst du den Knopf gedrückt – die App filmt dann drauflos. Für schnell ablaufende Prozesse solltest du einmal tippen. Damit erstellst du ein aus fünf Aufnahmen bestehendes animiertes GIF.

Zur Verfremdung – dies geht nur vor dem eigentlichen Aufnehmen eines Clips – kannst du im ersten Schritt einen Filter aktivieren, der das Aussehen als Ganzes verfremdet. Neben Klassikern wie monochromatischer Darstellung gibt es hier auch richtig interessante Filter, die das Bild beispielsweise verpixeln.

Insbesondere bei Fotos von Personen ist es lustig, diverse Masken und Gesichter einzusetzen. Die App bietet hochqualitative Cliparts, manche davon sehen zum Schmunzeln komisch aus.

Screenshot_2016-10-08-07-25-34

Kommunikativ!

Nach getaner Arbeit speichert die App das animierte GIF in die Bildergalerie deines Handys. Natürlich lässt sich das fertig gestellte GIF mit Freunden und Kollegen teilen – schlimmstenfalls schickst du es per Bluetooth auf deinen Computer. Angemerkt sei an dieser Stelle, dass die Qualität animierter GIFs auf keinen Fall mit der eines klassischen Videos mithalten kann.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung ist diese App komplett In-App-Kauf-frei. Wir suchten auch Werbeeinblendungen vergeblich.

2

Fazit

Freunde animierter GIFs kommen mit diesem Programm voll und ganz auf ihre Kosten. Wer ein „seriöses“ GIF zusammenstellt, lässt die lustigen Filter einfach deaktiviert. An dieser Stelle gibt es keinerlei Anlass zu Kritik, weshalb wir gerne die Bestwertung vergeben – ein geniales Tool für all jene, die es brauchen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil