App-Review: Ink Space

5. September 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Ink Space Androidmag.de 4 4 Sterne

Kritzelei in 3D ÔÇô so k├Ânnten wir diese App kurz und b├╝ndig beschreiben. Du kannst dir darunter wenig vorstellen? Dann lies weiter (kostenlos, ohne In-App-K├Ąufe).

Unbenannt-1

Ink Space ist in der Tat ein Malprogramm, aber kein gew├Âhnliches, sondern eines, mit dem du deinen Skizzen eine r├Ąumliche Komponente hinzuf├╝gen kannst. Und das geht so: Du malst z.B. ein Nikolaushaus. Und nun drehst du dein Handy um irgendeine Achse. Siehe da, auch deine Skizze dreht sich um die eigene Achse. Du schwenkst also deine Zeichnung vollkommen beliebig und f├╝gst nun in einer anderen Ebene neue Linien hinzu. So kannst du 3D-Gebdile skizzieren, was zun├Ąchst sicherlich ein wenig ├ťbung erfordert. Aber auch wenn es nicht nach Wunsch klappt: Nur einfaches Gekritzel im Raum drehen hat schon eine besondere Note, auch eine ├Ąsthetische.

2015-08-24 18.54.41

Spartanisch ausgestattet

Zwei Linienarten stehen dir zum Zeichnen zur Verf├╝gung. Ganz normale Linien und dann sich verfl├╝chtigende Striche, die aber immer wieder neu gezeichnet werden, was einen ganz besonderen Effekt ergibt.

Allzu viele Funktionen bietet die App dar├╝ber hinaus nicht. Okay, du kannst deine 3D-Zeichnungen noch als GIF-Animation aufnehmen und mit Freunden teilen, aber damit ist das Ende der Fahnenstange auch schon erreicht.

2015-08-24 18.54.40

Eines von ├╝ber 20 Experimenten

Ink Space ist ├╝brigens Teil des Projekts Android Experiments, einer Initiative von Google, die damit Entwicklern eine Plattform bieten wollen, wo es gilt kreativ zu sein. Der Source-Code der Projekte soll nach Googles Wunsch der Allgemeinheit zur Verf├╝gung gestellt werden. Aktuelle geben sich hier rund 20 Anwendungen ein Stelldichein, Spielereine genauso wie durchaus n├╝tzliche Apps. Ink Space f├Ąllt eindeutig in die erste Kategorie: eine nette Grafikspielerei.

Fazit

Ungew├Âhnliche und minimalistische Zeichen-App, die sich vor allem f├╝r Smartphone- und Tablet-Besitzer mit Stift eignet. Oder f├╝r all jene, die gerne mal k├╝nstlerisch aktiv sind und gerne auf dem Display zeichnen, diesmal eben in 3D.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil