App-Review: SKRWT

Tam Hanna 24. Januar 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: SKRWT Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Diese App verbessert die mit einem Android-Phone aufgenommenen Fotos, indem es diverse fortgeschrittene Filter einsetzt. (0,99 Euro, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Wer mit seinem Handy viel fotografiert, kennt das Problem mit Sicherheit: Die meist nicht sonderlich guten Linsen der Smartphones sorgen für allerlei optische Verzerrungen. SKRWT ist eine Mini-Bildbearbeitung, die diese im Englischen als Distortion bezeichneten optischen Verfälschungen behebt.

Eigenwillige Bedienung

Zunächst musst du logischerweise ein Bild auswählen. Du kannst ein neues Foto aufnehmen oder die Fotogalerie deines Telefons durchsuchen. Dabei zeigt das eigenwillige Benutzerinterface erstmals seine Zähne, denn die Bildergalerie lässt sich nach oben und nicht wie üblich nach unten scrollen.

Screenshot_2016-01-17-20-32-15

Ist das Bild erst einmal ausgewählt, findest du am Bildschirm unten etliche Symbolen, hinter denen sich diverse Werkzeuge zum Entzerren verbergen. Klickst du ein Symbol an, blendet die App ein Hilfsgitter und einen Schieberegler ein. Das Gitter erlaubt dir die Abschätzung der Auswirkungen, während dir der Regler die eigentliche Verformung des Fotos ermöglicht.

Technisch 1A

Das Programm arbeitet dabei sehr flott. Selbst große Bilder verursachen keinen Stau. Nach getaner Arbeit kannst du das Bild speichern oder aber mit Freunden teilen. Oder – sehr innovativ – in die Galerie an Stelle des Originalmotivs speichern, um so Speicherplatz zu sparen.

Die App arbeitet technisch zwar einwandfrei, doch die Bedienung ist für Anfänger und Quereinsteiger nicht einfach zu erlernen. Das liegt daran, dass die Bedeutung der einzelnen Symbole leider unzureichend erklärt ist.

Screenshot_2016-01-17-20-32-16

Fazit

Wer sich bei seinen Handyfotos immer wieder mal über Verzerrungen, Helligkeitsverluste und andere optische Artefakte der Linse ärgert, findet hier ein wunderbares Werkzeug zur Lösung dieser Probleme. Der Preis von rund einem Dollar ist ob der professionellen Algorithmen gerechtfertigt – die etwas nervige Bedienung ist bedauerlich.

installieren_play_store

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil