App- Review: MusicaGraph

Tam Hanna 13. September 2016 0 Kommentar(e)
App- Review: MusicaGraph Androidmag.de 4 4 Sterne

Der auf den meisten Telefonen installierte Musik-Player mag funktionieren, aber schön sieht er nicht aus. Diese App verspricht Abhilfe. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

t

Der Entwickler von MusicaGraph gibt in der Beschreibung im Store offen zu, sich bei der Entwicklung des Produkts voll und ganz auf das Design konzentriert zu haben. Nach der Erstinstallation stellst du fest, dass die von Google spezifizierten Richtlinien des Material-Designs voll und ganz umgesetzt wurden. Soll heißen: Die App sieht so aus, als käme sie direkt aus Mountain View.

sc1

Nur wenige Musikformate

Die Format-Unterstützung von MusicaGraph fällt eher mau aus: Der Player kann nur mit den Formaten wav, mp3 und flac umgehen, .ogg-Dateien gibt er nicht wieder. Ein weiteres Ärgernis ist, dass er noch keine Funktion zum automatischen Herunterladen von Albumcovers anbietet. Wer von einem Kollegen MP3-Dateien geschickt bekommt, muss auf die (sehr schicke) Albenansicht verzichten. Der Entwickler verspricht allerdings, an dieser Stelle schnellstmöglich nachzubessern.

Ein weiteres lustiges Feature ist der Equalizer, der die Wiedergabe an deine Kopfhörer anpasst. So kannst du dafür sorgen, dass Bässe oder Höhen stärker klingen oder weniger stark klirren.

Die App ist im Moment in aktiver Entwicklung, der Entwickler liefert regelmäßig Updates aus, die neue Funktionen hinzufügen. Die Finanzierung erfolgt durch zeitweises Einblenden von Werbung: der zur Deaktivierung vorgesehene In-App-Kauf funktioniert noch nicht.

sc2

Fazit

Wenn du dich am Design des MP3-Players deines Handys sattgesehen hast und Lust auf eine Alternative hast, solltest du MusicaGraph herunterladen. Freunde exotischer Dateiformate kommen damit indes noch nicht wirklich auf ihre Kosten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.