App-Review: Tatort

22. Mai 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Tatort Androidmag.de 4 4 Sterne

Tatort-Krimis sind Kult, also war eine Tatort-App schon längst überfällig. Nun ist sie da und sie ist nicht nur eine Second Screen-Anwendung, sie kann mehr (kostenlos, ohne In-App-Käufe).

Unbenannt-1

Die Tatort-App bringt uns auf Wunsch Interviews, Making ofs, Trailer, Hörfassungen, Best ofs und Pannen. Aber mit ihr kannst du auch jede Folge parallel zur TV-Ausstrahlung am Handy oder Tablet streamen – für den Fall, dass du einmal zur Tatort-Zeit nicht zuhause bist.

Viele Videos

Aber die video-lastige App bietet noch mehr: Wir können uns die Vorschau auf den nächsten Tatort angucken – inklusive Countdown, wir sehen eine detaillierte Vorschau auf die kommenden Folgen und erfahren, wann welcher Tatort wo gezeigt wird. Aber wir können uns auch über die älteren Folgen informieren. Und auf Wunsch auch nach den Ermittlern filtern. Bist du ein Fan von Lannert und Bootz? Oder doch eher von Blum und Perlmann oder Ballauf und Schenk. Oder sind dir die Folgen mit Thiel und Boerne am liebsten? Egal, du wirst hier sicherlich fündig. Selbst die Ermittler, die inzwischen außer Dienst gestellt sind, geben sich hier ein Stelldichein.

1

Selbst ermitteln

Wer möchte, kann live ermitteln. Damit ist gemeint, dass du während ein Tatort läuft Sherlock Holmes spielen und auf den Mörder tippen kannst. Liegst du richtig, wirst du mit Abzeichen belohnt und kannst vom einfachen Zuschauer zum „Polizeipräsidenten“ aufsteigen.

4

Fazit

Für Tatort-Fans: Eine Must-have-App.  Auch wenn der Start quälend langsam vor sich geht.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil