Pocket

Redaktion 7. Mai 2012 0 Kommentar(e)
Pocket Androidmag.de 5 5 Sterne

Mit der Bookmarkapp „Pocket“ speichern Sie Webseiten f├╝r die sp├Ątere Verwendung. (kostenlos)

Aus Read It Later wurde Pocket

Read It Later wurde j├╝ngst einer Frischzellenkur unterzogen und die hat der App sichtlich gut getan. Nicht nur Name und Struktur wurden ge├Ąndert, sondern auch der Preis. Pocket steht mittlerweile n├Ąmlich kostenlos im Play Store zur Verf├╝gung.

Mit Pocket geht garantiert keine interessante Info mehr verloren.

Die Funktion ist relativ schnell erkl├Ąrt: mit Pocket lassen sich Artikel, Videos und sonstige Inhalte aus anderen Anwendungen oder aus den unendlichen Weiten des Internet ganz einfach speichern und aufbewahren. Sp├Ąter, wenn man dann mehr Zeit hat, kann man alles gem├╝tlich lesen oder ansehen. Beim Start der App muss man einen Benutzernamen und ein Passwort w├Ąhlen, sowie eine Email Adresse angeben. Das ist aber relativ unb├╝rokratisch und rasch erledigt. Wer schon einen Read It Later Account hat, kann sich nat├╝rlich mit seinen bestehenden Zugangsdaten anmelden und alle bereits gespeicherten Artikel aufrufen.

Einfach, praktisch, gut

Pocket funktioniert wie ein handliches Verwaltungsprogramm f├╝r Artikel, Videos und Co. In Sachen User Interface hat man sich f├╝r ein sehr reduziertes Design in den Farben wei├č und grau entschieden, das lenkt die Aufmerksamkeit auf die gespeicherten Inhalte.

Wer m├Âchte, kann gespeicherte Videos, Artikel und Bilder auch filtern und sortieren.

├ťber die Men├╝leiste am unteren Rand kann man alle Items mit einem Tag versehen, sie zu den Favoriten hinzuf├╝gen und das Darstellungsbild der Artikel ver├Ąndern. Besonders praktisch: ├╝ber die Filterfunktion kann man sich mehr ├ťberblick verschaffen. Man kann seine Inhalte nach Artikeln, Videos oder Bildern sortieren. Vor allem dann sehr n├╝tzlich, wenn man viel gespeichert hat.

Fazit

Empfehlenswerte App f├╝r all jene, die gerne im Internet surfen, aber nicht immer gleich die Zeit finden, Artikel zu lesen oder Videos anzusehen. ├ťberzeugen konnten vor allem das schlanke Interface und der praktische Filter.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen