App-Review: BuzzFeed News

Redaktion 28. Oktober 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: BuzzFeed News Androidmag.de 4 4 Sterne

Und wieder einmal eine Nachrichten-App: Es gibt sie inzwischen wie Sand am Meer und alle haben sie ihre Vorzüge und Nachteile. Auch dieser Kandidat entspricht diesem Schema: Nach einer deutschen Version suchen wir vergebens. Wer jedoch sein Sprachverständnis in der englischen Sprache trainieren möchte, darüber hinaus eine leicht handhabbare News-App sucht, darf hier gerne zugreifen. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

main

What’s new in the world?

Neuigkeiten aus aller Welt erhalten wir bereits nach dem Start der App. Die wichtigsten aktuellen Schlagzeilen erscheinen in Form von Hyperlinks direkt am Startbildschirm. Nachteil hierbei ist, dass die Informationen zunächst auf die USA zugeschnitten sind, weltweit relevante Ereignisse erst nach eine gewissen Suchzeit auftauchen.

Interessante Nachrichten sind schnell mit einem Fingertipp geöffnet. Die redaktionell gut aufgearbeiteten Texte sind in einem recht leicht verständlichen Englisch verfasst.

Screenshot_2015-10-05-12-48-24

 

Sehr amerikanisch

Keine große Überraschung: Ein US-News-Anbieter hat natürlich erst einmal die Nachrichten aus dem eigenen Land im Fokus. Für Neuigkeiten aus aller Welt müssen lediglich die Filter-Einstellungen entsprechend angepasst werden, um relevante Nachrichten vom gesamten Globus zu erhalten. Wer Neuigkeiten aus dem eigenen Land erwartet, ist hier denkbar falsch aufgehoben – wenn diese auftauchen, dann nur bei entsprechender Relevanz. Hier wären andere News-Apps sicherlich die bessere Wahl.

Screenshot_2015-10-05-12-48-36

 

Fazit:

BuzzFeed ist für anglophile Nutzer sicherlich eine sehr gute Ergänzung zu bestehenden News-Apps, für sich alleine genommen eher für eine kleine User-Gruppe interessant. Für diesen Kandidaten spricht die sehr gute Aufarbeitung und Präsentation der Informationen und die sprachlich gut zu verdauenden Artikel. Insofern ist sie durchaus einen Blick wert.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen