F.A.Z. / F.A.S. (Empfehlung der Redaktion)

Hartmut Schumacher 18. Oktober 2013 1 Kommentar(e)

Die klassische Zeitung weicht zunehmend den modernen Medien. Zum Frühstück werden nicht mehr mehrere Quadratmeter Papier goutiert, sondern es kommt das Tablet zum Einsatz. Das Traditionsblatt „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ folgt nunmehr diesem Trend und bietet dem modernen Zeitungsleser hierfür eine App, die keine Wünsche mehr offen lässt (kostenlos).

faz_main

Passend zum ePaper-Abo, das bereits seit geraumer Zeit verfügbar ist, schließt diese App nun die Lücke zwischen dem digitalen Pendant und den mobilen Endgeräten. Wer bereits über solch ein Abonnement verfügt, kann es nach Eingabe der Kundendaten auch innerhalb dieser App weiter nutzen.

Die App erfordert eine Bildschirmgröße ab 7 Zoll aufwärts; auf dem Smartphone ist sie also nicht nutzbar und kann auch dann nicht installiert werden, wenn die übrigen Systemvoraussetzungen übereinstimmen. Allerdings dürfte die Darstellung auf dem vergleichsweise kleinen Smartphone-Display ohnehin kein Vergnügen sein.

Die App richtet sich an Tablet Nutzer die die umfangreiche Berichterstattung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auch unterwegs nutzen möchten.

Die App richtet sich an Tablet Nutzer die die umfangreiche Berichterstattung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auch unterwegs nutzen möchten.

Komfort immer und überall

Auf dem Tablet stimmt indessen nicht nur die Darstellung, sondern auch sonst wurde viel Mühe in den Komfort für den Leser investiert. In der Seitenübersicht finden wir jede einzelne Seite als Preview zusammen mit der jeweiligen Kategorie. Ausgewählte Artikel lassen sich auf einem sogenannten Merkzettel speichern und später zu Gemüte führen. Und natürlich ist auch Teilen ein Thema: So lassen sich Seiten via Bluetooth oder E-Mail mit Freunden teilen oder zur eigenen Dropbox hinzufügen.

In der Übersicht werden alle Seiten der Zeitung aufgelistet.

In der Übersicht werden alle Seiten der Zeitung aufgelistet.

Die Lesbarkeit wird durch das Anpassen der Schriftgröße zwischen S und XL erhöht und selbst der Zeilenabstand kann von Small auf Medium oder Large gesetzt werden.

Ältere Ausgaben werden im Archiv gespeichert und stehen auch noch Tage danach zur Verfügung. Mit Hilfe eine Suchfunktion lassen sich dort auch gezielt Artikel auffinden. Ein „Themen-Monitor“ erlaubt dem Anwender außerdem, Beiträge zu zuvor definierten Themen herauszufiltern.

Für ein besseres Lesevergnügen kann der Zeilenabstand sowie die Schriftgröße angepasst werden.

Für ein besseres Lesevergnügen kann der Zeilenabstand sowie die Schriftgröße angepasst werden.

Immer up to date

Nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich ist der Nutzer der F.A.Z.-App auf der Höhe der Zeit. Im Gegensatz zu den Lesern der klassischen Darreichungsform sind neue Ausgaben bereits ab 21 Uhr des Vortages verfügbar.

Die kostenlose App ermöglicht einen unverbindlichen Test vor dem Abschluss eines Abonnements. Nach der Installation können 14 Tage lang die aktuellen Ausgaben bezogen werden. Ältere Ausgaben können zum Preis von 1,79 erworben werden.

faz_4

Fazit

Immer mehr Zeitungen gehen dazu über, ihre Ausgaben in elektronischer Form feilzubieten – mit unterschiedlichen Ergebnissen. Die F.A.Z. hat mit ihrer App allerdings sehr hohe Maßstäbe definiert, wie ein ePaper auszusehen hat. Ausprobieren lohnt sich also in jedem Fall.

Video

Hier geht’s zum Download der App!

QR Code generator

(Promotion)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen