App-Review: DB Bahnhof Live

Tam Hanna 26. Mai 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: DB Bahnhof Live Androidmag.de 4 4 Sterne

Wer unterwegs ist, kann sich schon mal verlaufen. Diese App der deutschen Bahn hilft dir, dich auf fremden Bahnhöfen schneller zurechtzufinden. (kostenlos,  ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Nach dem Start der App kannst du entweder den nächstgelegenen Bahnhof anzeigen, oder aber durch Eingabe des Stationsnamens auf die Suche nach einem Reiseziel gehen. Nach der Auswahl des gewünschten Bahnhofs blendet die App auf dem Display oben ein Google Maps-Fenster mit Informationen über die Umgebung ein. Darunter finden sich detaillierte Daten zur Abfahrt und Ankunft der diversen Dampfrösser. Willst du etwa einen Geschäftspartner von einem bestimmten Zug abholen, so spart dir die App sicherlich Zeit.

Details aus Bahnhofsnähe

Mindestens ebenso interessant ist die Funktion, die einen Überblick der gesamten Bahnhofsumgebung auf den Bildschirm zaubert. Die frei zoombare Karte zeigt dir, wo sich Geschäfte, WCs und die Erste Klasse-Lounges befinden. Zudem erfährst du, wie du die einzelnen Bahnsteige am besten erreichst. Bei sehr knappen Verbindungen kann dies den Unterschied zwischen Abfahren und Warten ausmachen.

Screenshot_2016-05-06-17-35-17

Orientierung in der Umgebung

Da Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln normalerweise nicht am Bahnhof enden, hilft dir DB Bahnhof Live auch dabei, dein endgültiges Ziel zu erreichen. Die App erreicht dies durch das Anzeigen von Informationen zu Mietwägen, Leihfahrrädern und ähnlichen Beförderungsmitteln.

Kleine Mängel

Während unseres Tests erwies sich das Programm stellenweise als veraltet und auch im Play Store berichten Nutzer davon, dass beispielsweise Waggonreihungspläne nicht am aktuellsten Stand sind. Zudem ist die Bedienung auf Telefonen mit kleineren Bildschirmen etwas umständlich.

Screenshot_2016-05-06-17-35-18

Fazit

Viel-Bahnfahrer sollten die kostenlose App „DB Bahnhof Live“ auf jeden Fall installieren. Sie belegt nicht viel Speicher und kann schon mal ein paar Minuten einsparen. Wer immer nur auf einer fixen Strecke von A nach B fährt, profitiert vom Programm nur wenig. Unklar ist allerdings, warum die Deutsche Bahn das Programm nicht in ihr restliches App-Portfolio integriert.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.