Bahn, Bus und Flug: GoEuro

Tam Hanna 27. Mai 2015 0 Kommentar(e)
Bahn, Bus und Flug: GoEuro Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Wer alle Buchungstricks kennt, spart unnötige Kosten. Diese App möchte das Wissen der Vielreisenden für jedermann zur Verfügung stellen. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-3

GoEuro fragt dich im ersten Schritt nach Informationen zum Abfahrts- und Ankunftsort. Ein im Hintergrund arbeitender Server fragt danach rund 300 Partner ab, ob sie die angefragte Kombination bedienen. Nach getaner Arbeit präsentiert die App eine Liste der diversen Reisemöglichkeiten.

Da ZĂĽge und Busse nicht jedermanns Sache sind, unterteilt GoEuro die Ergebnisansicht in drei Gruppen. Alle drei Tabs weisen ein identisch ĂĽbersichtliches Layout auf, welches das Finden der gewĂĽnschten Verbindung erleichtert.

Screenshot_2015-03-20-21-58-56

Kaufe beim Anbieter

Nach dem Finden deiner Traumverbindung öffnet GoEuro eine WebView, die dich direkt auf der Webseite des Anbieters absetzt. Du durchläufst den Buchungsprozess dort wie ein normaler Kunde – das ist insbesondere dann ein Vorteil, wenn du Meilen sammeln oder Bonuspunkte kassieren möchtest.

Leider weist das Programm – im Moment – kleine Schwächen auf. So ist es am Handy noch nicht möglich, nach Business- oder First-Verbindungen zu suchen. Außerdem berücksichtigt die App den bei manchen Anbietern notwendigen Ticketversand nicht: kurzfristige Buchungen sind bei manchen Bahngesellschaften nur am Automaten möglich.

Die Abdeckung lässt indes schon jetzt keine Wünsche offen. Das Berliner Start-Up hat Verbindungen zu allen wichtigen Bahngesellschaften und den meisten Fluglinien: bei Reisen in Westeuropa ist die App ein zuverlässiger Partner, der keine Wünsche offen lässt.

Screenshot_2015-03-20-21-58-57

Fazit

GoEuro ist sein Geld wert. Trotz meiner jahrelangen Auslandsdienst-Erfahrung fand die App einen Weg, um eine Geschäftsreise noch effizienter zu gestalten. Da sich der Anbieter – wie ein Reisebüro – durch eine vom Verkehrsunternehmen zu entrichtende Kommission finanziert, hast du nichts zu verlieren.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.