Smart Office+

29. Februar 2012 0 Kommentar(e)
Smart Office+ Androidmag.de 5 5 Sterne

Mit Smart Office+ erhältst du eine vollwertige Office Suite für das Android-Smartphone. (€ 9,49)

Die vollwertige Office Suite Smart Office+ ist inzwischen kostenlos bei GetJar als GetJar-Gold-App verfügbar, aber nicht sehr viele Android-User mögen sich mit dem Gedanken anfreunden, ein ganzes Word-Dokument, eine Tabellenkalkulation oder gar eine Präsentation auf einem Smartphone erstellen zu müssen. Warum sollte man sich also mit solch komplexen Apps auf einem Phone herumschlagen?

Die Antwort ist rasch gefunden: Erstens um existierende Dokumente am Smartphone zu betrachten und zweitens um in der Not mal auf die Schnelle ein kurzes Dokument vorzugsweise am Tablet zu erstellen oder ein bestehendes zu überarbeiten. Niemand wird erwarten, dass man jemals die Effizienz einer Office Suite auf einem PC erreicht und dementsprechend ist auch die Herangehensweise an derlei Software.

Smart Office ist jedenfalls ein Vertreter dieser Gattung, der die wichtigsten Funktionen, die man für die schnelle Bearbeitung benötigt, beherrscht. Einerseits lassen sich Textdokumente, Tabellenkalkulationen und Präsentationen betrachten, andererseits ebensolche Dokumente neu anlegen bzw. rudimentär bearbeiten. Verarbeitet werden folgende Dateien: doc, docx, xlsx, xls, ppt, pptx, pdf, jpg, png, bmp, gif und wmf, wobei die letzten fünf Dokumentarten nur angezeigt aber nicht editiert werden können.

Eine Schrifterkennung für handschriftliche Eingaben ist mit an Bord.

Rudimentäre Bearbeitungsoptionen

In der Textverarbeitung kann man etwa Text mittels Doppeltipp markieren, die Markierung erweitern oder verringern und hernach die markierte Textstelle editieren, wobei Fettschrift, Unterstreichen und Kursivschrift ebenso geboten werden wie das Ändern der Schrift- und Texthintergrundfarbe oder etwa das Festlegen eines alternativen Fonts von Arial bis Verdana und dessen Größe. Auch ganze Absätze lassen sich formatieren, etwa linksbündig, rechtsbündig oder zentriert. Zusätzlich lassen sie sich mit Aufzählungspunkten oder Nummerierungen auszeichnen.

Natürlich kann man markierte Passagen auch ausschneiden, kopieren und an anderer Stelle einfügen – dazu muss man jedoch die Menütaste bemühen. Ebenso wie beim Rückgängigmachen eines Befehls – das ist etwas umständlich. Auch Bilder können eingefügt werden und das ganz besondere Highlight dieser Office Suite: die Inhalte eines Dokuments lassen sich per Fingertipp in 3D darstellen und mit Anaglyphenbrillen auch ebenso betrachten – eine nette Spielerei. Natürlich kann man auch nach Textstellen suchen und bei längeren Dokumenten bequem navigieren. Dann aber ist Schluss mit Editieren. Klar, das fertige Dokument kann noch gespeichert und via Dropbox, SD-Karte oder E-Mail an andere Geräte wie etwas PC oder Notebook übergeben werden.

Auch Graphen lassen sich mit Smart Office leicht erstellen.

Auch Graphen lassen sich mit Smart Office leicht erstellen.

Etwas komplizierter wird es beim Erstellen von Tabellenkalkulationen, aber das liegt nicht an der Software, sondern in der Natur solcher Anwendungen, die eben für Touchbedienung auf kleinen Displays nicht geeignet sind. Prinzipiell werden Excel-Dokumente geladen und man kann auch welche erstellen, aber mit dem Editieren sollte man aus erwähnten Gründen sparsam umgehen. Bei Google Docs Tabellen gab es im Übrigen Probleme, Textdateien des Suchmaschinengiganten wurden hingegen anstandslos übernommen.
Noch weniger darf man von dem Präsentationsmodul erwarten, zum Betrachten bestehender Präsentationen ist es mit Abstrichen aber geeignet.

Sprachgewandte App

Die App wurde übrigens bereits für viele Sprache recht gut lokalisiert. Neben Deutsch steht sie auch in Chinesisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Türkisch zur Verfügung. Ansehen lassen sich die Dokumente sogar auch noch in Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Griechisch, Indonesisch, Japanisch, Norwegisch, Slowakisch, Schwedisch und Ukrainisch.

Fazit

Eine durch und durch solide Office-App, wie man sie erwarten darf. Die 3D-Funktion ist ein nettes Gimmick und kein extra Kaufgrund, aber die gebotenen Funktionen sind ihr Geld dennoch wert. Bei getjar wird die App hin und wieder sogar kostenlos angeboten.

Der Startbildschirm von Smart Office+

Der Startbildschirm von Smart Office+

Die App versteht auch handschriftliche Eingaben.

Die App versteht auch handschriftliche Eingaben.

Schriftart und Schriftgröße sind einfach zu bearbeiten.

Schriftart und Schriftgröße sind einfach zu bearbeiten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen