App-Review: Raiffeisen ELBA

Peter Mußler 14. Oktober 2015 1 Kommentar(e)
App-Review: Raiffeisen ELBA Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Die Raiffeisen-Bank ist auch in Österreich keine kleine Bank. „Too big to fail“ – das ohnehin, aber auch eine Bank, die ohne entsprechende App nicht mehr auskommt. Hier also nun das virtuelle Sparschwein der Raika – und noch viel mehr. (kostenlos, ohne In-App-Käufen)

main

 

Die App des österreichischen Bankenriesen ist sehr übersichtlich gestaltet, kann aber extrem viel. Eine Navigationsleiste unten sortiert die Funktionen nach Relevanz: Banking (Überweisungen, Aktien etc.), Zielsparen (das virtuelle Sparschwein), Finder (Filialen, Bankomaten und sogar Events), Börseninfo (allgemein) einen Punkt „…mehr“, unter den u.a. Kontaktmöglichkeiten mit der Bank fallen). Das ist sehr gut organisiert. Aber auch die Umsetzung der Hauptbereiche überzeugt: Überweisungen können sogar vom Zahlschein aus (nicht nur per QR-Code) gescannt werden. Und auch Wertpapier können Sie mit der App kaufen bzw. verkaufen.

Exklusiv für Raiffeisen-Kunden gibt es das Zielsparen. Hier definieren Sie einfach Ihr Sparziel, hinterlegen es mit einem Foto und erfüllen sich Ihre Wünsche – oder eben nicht. Jedenfalls ist das psychologisch sicherlich wertvoll.

Screenshot_2015-08-06-14-37-25

 

Fazit

Diese App lässt bis auf die Budgetplanung keine Wünsche offen. Man sollte aber beim Zurückgehen nur nicht den Geräte-Back-Button nutzen. Dann muss man sich neu einloggen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.