App-Review: StockMarkets

Hartmut Schumacher 7. Februar 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: StockMarkets Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Beschäftigst du dich mit Aktien oder mit anderen Wertpapieren? Dann ist es eine hervorragende Idee, die App StockMarkets auf deinem Smartphone zu installieren. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Diese App richtet sich an Anwender, die sich für Wertpapiergeschäfte interessieren. Im Register „Märkte“ zeigt sie Listen an – unter anderem von Aktienindizes, Rohstoffen und Währungen. Bei jeder dieser Listen darfst du die angezeigten Elemente verschieben oder aber selbst Elemente hinzufügen.

Im Register „Kurslisten“ kannst du eine eigene Liste von Wertpapieren von Grund auf anlegen. In jeder der Listen darfst du selbst festlegen, welche Angaben zu sehen sind, beispielsweise der Kurs, das Handelsvolumen oder die Höchst- und Tiefstwerte.

Für viele Anwender wohl am wichtigsten ist das Register „Musterdepot“. Denn hier kannst du eigene Aktienkäufe und -verkäufe eintragen – egal ob reale oder theoretische. Die App berechnet dann automatisch die Wertentwicklung des Depots.

StockMarkets - 01

Viele Hintergrundinformationen

Zu jedem Wertpapier, egal auf welcher Liste, kannst du detaillierte Hintergrunddetails abrufen. Darunter Diagramme über die Kursentwicklung der letzten Monate, Informationen über die Anteilseigner und oft auch ein Kurzporträt des jeweiligen Unternehmens in deutscher Sprache.

Ergänzend zu all dem finden sich im Register „Nachrichten“ Neuigkeiten aus der Finanz- und Wirtschaftswelt. Die Nachrichten sind englischsprachig, bebildert und relativ ausführlich. Praktischerweise befinden sich am Ende der Nachrichten Links zu den aktuellen Kursen der erwähnten Wertpapiere.

StockMarkets - 02

Fazit

Bei der App StockMarkets handelt es sich um ein hilfreiches und relativ einfach bedienbares Werkzeug für alle Anwender, die ihr Smartphone dazu benutzen möchten, sich über ihre Wertpapiere auf dem Laufenden zu halten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.