App-Review: WISO steuer: App 2016

Redaktion 2. Juli 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: WISO steuer: App 2016 Androidmag.de 5 5 Sterne

Überblickst du das Chaos hinter deiner Steuererklärung? Oder wünscht du dir jedes Jahr wieder, die komplizierte Prozedur wäre endlich einfacher geworden? (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

steuer

„WISO Steuer:App 2016“ setzt es sich zum Ziel, den Ablauf rund um die Steuererklärung drastisch zu vereinfachen. Die App läuft (nur) auf Tablets, und das ist auch sinnvoll so. Denn die vielen verwirrenden Optionen, die hierarchisch organisierten Steuerposten und der gesamte Rest der ungeheuren Komplexität wollen auch in der App enthalten sein. Auf einem 5-Zoll-Bildschrim wäre man verloren, empfehlenswert ist daher ein Tablet mit einer Größe von 10 Zoll.

Mehrere Konten möglich

Ein großer Vorzug der App ist die Möglichkeit, mehrere steuerpflichtige Personen (genannt „Steuerfälle“) parallel zu erfassen. Wer also die verantwortungsvolle Aufgabe hat, die gesamte Familie samt Schwiegermutter und Großcousin steuertechnisch erfassen zu dürfen, kann dies nebeneinander tun und nach und nach hinzukommende Daten einpflegen.

Ratgeber mit Video-Tipps

Extrem hilfreich ist der umfassende Ratgeber-Bereich der App, der mit zahlreichen Videos anschaulich erklärt, wofür bestimmte Steuerposten gedacht sind. Das schützt davor, dem Finanzminister gegenüber Fehler zu machen, und zugleich optimiert man so seine Erklärung ohne jedes Vorwissen.

Fazit

Die Steuer-App von WISO ist eine Empfehlung wert, auch wenn die meisten Anwender sie nur einmal pro Jahr verwenden dürften. Die Version der App für 2016 zeigt sich extrem ausgereift, die Vielzahl an eingebauten Tipps und Videos sind (fast) unbezahlbar.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen