App-Review: Finger Gesture Launcher

Tam Hanna 23. August 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Finger Gesture Launcher Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Ab einer gewissen Menge von installierten Apps artet das Starten des Wunschprogramms in Arbeit aus. Dieses Programm nimmt dir Arbeit ab und startet deine Lieblingsprogramme via Fingergesten. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

Unbenannt-2

Nach der Installation der App musst du die auszuführenden Gesten auswählen. Dabei hast du die freie Wahl: neben Programmstarts kannst du auch Einstellungen vornehmen. Besitzer eines gerooteten Telefons dürfen sogar auf Reboots und andere fortgeschrittene Operationen zurückgreifen.

Male, male…

Im nächsten Schritt folgt die Festlegung der zu zeichnenden Geste. Finger Gesture Launcher blendet dabei eine Zeichenfläche ein, in der du die gewünschte Kontur dreimal einzeichnest. Wenn die Engine die drei Swipes zusammenfassen kann, bist du fertig – die Geste ist einsatzbereit.

Zur Ausführung musst du den permanent am Bildschirm eingeblendeten Gesture-Punkt anklicken. Der Bildschirm verfärbt sich daraufhin: der weiße Bereich dient als Zeichenfläche für die Gesten. Bei erfolgreicher Erkennung führt der Finger Gesture Launcher die hinterlegte Aktion ohne weitere Nachfragen aus.

Screenshot_2015-07-31-15-23-40

Problemlos

Während unseres Tests erwies sich die App als unproblematisch: einmal parametrierte Gesten werden ohne Probleme erkannt. Die Monetisierung per Werbung ist nicht übermäßig aufdringlich – Werbehasser können Sie durch einen In-App-Kauf eliminieren.

Besitzer eines Telefons mit OLED-Display sollten darauf achten, dass der permanent eingeblendete Punkt ein Einbrennrisiko darstellt. Auf dafĂĽr anfälligen Geräten – Stichwort Galaxy S2 – drohen sonst unschöne Konturen…

Screenshot_2015-07-31-15-23-41

Fazit

Finger Gesture Launcher spart Power-Usern die eine oder andere Minute. Die Idee mit der Verknüpfung von Programmen und Gesten ist insofern innovativ, als du beliebig viele Shortcuts anlegen kannst und dabei nicht vom Platz am Bildschirm beschränkt bist.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.