App-Review: HomeUX

Hartmut Schumacher 9. Dezember 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: HomeUX Androidmag.de 4 4 Sterne

Der Launcher HomeUX verspricht eine einfache, aber praktische Bedienungsoberfläche – und hat das ambitionierte Ziel, „die Art und Weise, wie Anwender mit ihrer Smartphone-Startseite umgehen, zu revolutionieren“. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

main

 

Lass dich nicht von der automatisch übersetzten Beschreibung der App irritieren: Bei HomeUX handelt es sich natürlich nicht etwa um eine „Trägerrakete“, sondern um einen Launcher – also um einen Ersatz für die Startseite und die Apps-Schublade.

Im oberen Drittel des HomeUX-Bildschirms befindet sich ein Widget, das die Uhrzeit und das Datum anzeigt. Zusätzlich kannst du dort sechs Symbole platzieren, über sich deine Lieblings-Apps aufrufen lassen.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Übersicht dank Ordner

In den unteren zwei Bildschirmdritteln sind die installierten Apps zu finden – und zwar zunächst einmal alle diese Apps. Du kannst aber diejenigen Apps, die du nicht benötigst, ausblenden lassen.

Darüber hinaus darfst du Schubladen anlegen, in denen du jeweils eine Auswahl von Apps platzierst. Anders als beim Standard-Launcher ist es auch möglich, Widgets und Verknüpfungen in diesen Schubladen zu organisieren. Was sich als äußerst praktisch erweist, wenn du viele Widgets benutzt.

Wechseln zwischen den einzelnen Schubladen kannst du einerseits, indem du im oberen Bildschirmdrittel ihre jeweiligen Symbole antippst. Oder aber indem du einfach den Finger nach oben oder nach unten über den Bildschirm ziehst.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Pro-Version mit zusätzlichen Funktionen

HomeUX funktioniert ab Android 5.0. Bei der kostenpflichtigen Pro-Version (1,62 Euro) ist es unter anderem möglich, die Größe der App-Symbole zu verändern, auf diesen Symbolen Benachrichtigungen anzeigen zu lassen, Seitenübergangseffekte zu verwenden und die Schrift der Uhr zu verändern.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Fazit

Die Entscheidung für einen Launcher ist sowohl eine Gewohnheits- als auch eine Geschmackssache. Den Neuankömmling HomeUX auszuprobieren, lohnt sich vor allem dann, wenn seine Art, mit Ordnern auf der Startseite umzugehen, praktisch, sympathisch oder zumindest interessant für dich klingt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.