App-Review: Meter

Redaktion 23. Oktober 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Meter Androidmag.de 3 3 Sterne

Bei der „App“ Meter vom Google Creative Lab handelt es sich genaugenommen um eine Live Wallpaper Sammlung die Akkustand, Wifi Signal und Benachrichtigungen visualisiert (kostenlos, ohne In-App-Käufe).

Meter_main

Beim Blick auf die Play Store-Seite von Meter wird sofort von den Entwicklern klargestellt, bei Meter handelt es sich um ein „Android Experiment“. Dieses Experiment ist aber durchaus gelungen, denn die derzeit drei Live Hintergründe sind zwar minimalistisch, aber schön anzusehen.

 

Runder Akku

Der Akkustand wird mit zwei übereinander liegenden Kreisen angezeigt, dabei verliert der innere Kreis immer mehr an Saft und zeigt so den Verfall des Akkus an. Unter den beiden Kreisen wird zusätzlich der aktuelle Akkustand in Prozentzahlen angegeben. Farblich ist bei der Batterieanzeige alles in violett/rosa gehalten und somit sicher nicht jedermanns Sache.

Die Wifi Anzeige ist mit ihren grünen Farbtönen schon etwas angenehmer. Bildlich handelt es sich um ein auf den Kopf gestelltes Dreieck, dass sozusagen mit Flüssigkeit gefüllt die die Stärke des Wifi-Signals zeigt. Darunter wird auch der Name des WLAN-Netzwerks angezeigt, also sehr gelungen.

meter_1

Bei den Notifications ist ein blaues Viereck zu sehen welches je nach Anzahl der Benachrichtigungen gefächert ist. Darunter steht auch die genaue Anzahl der Notifications. Sieht sehr schön aus, bietet aber den wenigsten Mehrwert aller drei Wallpapers.

Die Einstellungen die man tätigen kann sind eher mager. Den Notifications muss man den Zugriff erlauben, sonst hat man nicht viel zu tun. Man kann jedoch auswählen ob alle drei Wallpaper oder  nur eines, oder zwei angezeigt werden. Wenn man sich für alle drei entscheidet wechselt der Hintergrund bei jedem Unlock oder wenn man das Smartphone dreht und schüttelt.

Fazit

Ein nettes Gimmick aber auch nicht mehr. Aufzupassen gilt es vor allem da Live Wallpaper doch etwas mehr am Akku saugen als normale und das bei den knappen Akkus heutzutage ins Gewicht fallen kann. Wer aber den schlichten Stil und die knalligen Farben gerne mag, kann bedenkenlos zugreifen, die App ist komplett gratis.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen