App-Review: Line Here

Hartmut Schumacher 12. September 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Line Here Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Ob im Urlaub, bei gro√üfl√§chigen Veranstaltungen oder im Alltag: Wenn du wissen m√∂chtest, wo sich deine Freunde oder deine Kinder befinden, dann verr√§t dir dies die App ‚ÄěLine Here‚Äú. (kostenlos, ohne In-App-K√§ufe)

Unbenannt-1

Die App ‚ÄěLine Here‚Äú erm√∂glicht es dir, zu sehen, wo sich deine Freunde und Familienangeh√∂rigen gerade aufhalten. Allerdings nicht etwa, um sie heimlich zu √ľberwachen, sondern ausschlie√ülich mit ihrer Zustimmung.

Um das zu erreichen, legst du eine Gruppe an, der du diejenigen Menschen hinzuf√ľgst, deren Standorte du erfahren m√∂chtest. Sie alle m√ľssen ebenfalls die App ‚ÄěLine Here‚Äú auf ihren Smartphones installiert haben. Um die App verwenden zu k√∂nnen, musst du dich entweder mit deinem Facebook-Konto anmelden oder aber mit deinem Konto der Messenger-App ‚ÄěLine‚Äú.

Line Here - 01

Als Belohnung f√ľr diese vergleichsweise geringe M√ľhe k√∂nnen sich alle Mitglieder einer Gruppe eine Google-Maps-Stra√üenkarte anzeigen lassen, auf der die Aufenthaltsorte der anderen Gruppenmitglieder markiert sind. Durch Antippen einer Markierung kannst du die genaue Stra√üenadresse abrufen und die Entfernung zu deinem eigenen Standort.

Jedes Gruppenmitglied darf sinnvollerweise das Aussenden seiner Position ausschalten ‚Äď oder aber lediglich f√ľr einen bestimmten Zeitraum erlauben.

N√ľtzliche Benachrichtigungen

Dar√ľber hinaus ist es m√∂glich, spezielle Orte auf der Karte festzulegen. Die Gruppenmitglieder erhalten dann Benachrichtigungen, wenn andere Mitglieder an einem dieser Orte ankommen oder ihn verlassen. Sehr n√ľtzlich, denn dadurch bekommen sie die wichtigsten Informationen, ohne die App st√§ndig ge√∂ffnet haben zu m√ľssen.

Line Here - 02

Fazit

Eine l√ľckenlose √úberwachung ist nat√ľrlich nichts Erstrebenswertes. Aber es gibt gen√ľgend Situationen, in denen es sich als sehr praktisch erweist, die Aufenthaltsorte von Freunden oder Familienangeh√∂rigen in Erfahrung bringen zu k√∂nnen. Dank der App ‚ÄěLine Here‚Äú ist dies ohne gro√üen Aufwand m√∂glich.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren f√ľr eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als n√ľtzliche Strukturierungsmittel ‚Äď und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person √ľber sich selbst.