Hop – Email Messenger

Tam Hanna 22. März 2015 0 Kommentar(e)
Hop – Email Messenger Androidmag.de 4 4 Sterne

Die Entwicklung von threadbasierten Chatsystemen ist an E-Mail-Clients spurlos vorübergegangen. Dieses Programm möchte dir einen neuen Zugang zu deiner Inbox ebnen. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Nach dem ersten Start erscheint ein Konfigurationsassistent, in dem du das Programm mit deinem E-Mail-Konto bekanntmachst. Wir verwenden in den folgenden Schritten eine GMail-Adresse. Hop kommt aber auch mit Yahoo, AOL und iCloud zurecht.

Der Mensch im Mittelpunkt

Hop blendet daraufhin eine Liste von Personen ein, mit denen du in der Vergangenheit kommuniziert hast. Die App beweist bei der Darstellung Liebe zum Detail – die E-Mail-Adressen deiner Kommunikationspartner werden nämlich zur Beschaffung von Avatarbildern eingespannt.

Screenshot_2015-03-07-21-15-54

Nach dem Anklicken einer Person siehst du in diesem E-Mail-Client alle Nachrichten in einer an Skype und Co erinnernden Chatansicht. Angehängte Bilder und Videos lassen sich mit einem Klick abspielen. Die Dokumenten-Analysefunktion ist besonders hilfreich. Sie zeigt nur die in Nachrichten enthaltenen Anhänge an – ein Feature, das beim Suchen von Flugtickets und Rechnungen äußerst hilfreich ist.

Eine Frage des Datenschutzes

Komfort und Sicherheit schließen sich gegenseitig leider aus. Die meisten in Hop implementierten Funktionen setzen eine detaillierte Analyse deines Nachrichtenbestands voraus: unser vergleichsweise kleines GMail-Konto war erst nach einigen Stunden vollständig analysiert.

Wer Hop verwendet, muss seine E-Mail-Daten mit dem in Israel ansässigen Entwickler teilen. Dies kann in manchen Geschäftsfeldern ein Ausschlusskriterium sein. Das Unternehmen scheint sich dieser Tatsache bewusst zu sein – die Unterstützung von hauseigenen E-Mail-Servern ist nicht vorgesehen.

Screenshot_2015-03-07-21-15-55

Fazit

Hop ist schon aufgrund der Beschränkung auf GMail, AOL und Co nicht für jeden geeignet: wenn du einen hauseigenen E-Mail-Server hast, so stehst du im Regen. Die App ist trotzdem interessant: die personenbezogene Nachrichtendarstellung stellt den Kommunikationspartner in den Mittelpunkt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.