Path

Redaktion 4. August 2012 0 Kommentar(e)
Path Androidmag.de 4 4 Sterne

‚Path‘ ist die clevere Facebook-Alternative für das Teilen von privaten Inhalten. (kostenlos)

Auch wenn wir uns von sozialen Netzwerken die eine oder andere kostbare Minute rauben lassen, ganz ohne kommen wir dann doch nicht aus. Wer seine Gedanken gerne mit anderen teilt, sich jedoch nach etwas mehr „Privatsphäre“ sehnt, der könnte mit Path glücklich werden.

Nur für Freunde und Familie

Fleißigen Facebook-Nutzern wird der Aufbau der sozialen Netzwerk-App Path sehr vertraut vorkommen. Das Prinzip ist genauso einfach, wie bekannt: Man lässt andere an seinem Leben teilhaben. Während bei Facebook auch entfernte Bekannte oder Arbeitskollegen sehen können, was man den ganzen Tag so treibt, beschränkt sich Path auf enge Freunde und die Familie. „Path“ bedeutet soviel wie Pfad oder (Lebens-)Weg und den kann man dank der App mit seinen Liebsten teilen, ohne dabei gleich die halbe Welt zu informieren. Die Anmeldung im exklusiven, sozialen Netzwerk ist einfach und unkompliziert. Freunde und Bekannte  können über Facebook, eine E-Mail-Einladung oder das Durchsuchen des persönlichen Adressbuches ausgewählt und hinzugefügt werden.

Der Aufbau erinnert stark an Facebook, die App ist jedoch wesentlich deskreter. Lieblingstitel können direkt abgespielt und geteilt werden.

Der Aufbau erinnert stark an Facebook, die App ist jedoch wesentlich diskreter. Lieblingstitel können direkt abgespielt und geteilt werden.

Immer in Verbindung bleiben

Und schon geht es los: spontane Schnappschüsse, Videos von der Geburtstagsparty, persönliche Gedanken, persönliche Musiktipps und aktuelle Standorte – so kann man mit seinen engsten Freunden auch dann in Verbindung bleiben, wenn man einmal nicht in der Nähe ist. Amüsant: wer möchte, kann seinem privaten Netzwerk über eine spezielle Funktion mitteilen, wann man abends zu Bett geht oder ob man frühmorgens bereits wach ist.

Fazit

Die Idee an sich ist nicht neu, aber durch die Begrenzung auf einen bestimmten Freundes- und Familienkreis doch wieder interessant. Mit Path teilt man wirklich nur das, was man teilen will, und viel wichtiger, auch nur mit den Menschen, für die private Fotos, Videos und Gedanken tatsächlich bestimmt sind. Reduzierte, gut durchdachte Alternative zu Facebook.

[appaware-app pname=’com.path‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen