App-Review: Exploding Kittens® – Official

Redaktion 4. Mai 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Exploding Kittens® – Official Androidmag.de 5 5 Sterne

Explodierende Miezekatzen? Katzenfreunde werden zunächst einmal schlucken. Doch trotz des etwas groben Humors handelt es sich hier um ein sehr liebevoll gestaltetes Spiel mit hohem Spaßfaktor. (2,16 Euro; erweiternde  In-App-Käufe)

1

Knallkatzen

Wer bei dem leicht martialisch angehauchten Sujet vermutet, dahinter verberge sich ein Action-Game, der irrt gewaltig. Exploding Kittens ist ein Kartenspiel und die Aufgabe des Spielers besteht nicht etwa darin, Katzen in die Luft zu sprengen, sondern vielmehr, deren Explosion zu verhindern.

Doch der Reihe nach: Bis zu sechs Spieler treten gegeneinander an. Hierzu lässt sich der eigene Freundeskreis rekrutieren oder aber online mit anderen Spielern in der ganzen Welt spielen. Ein Stapel Karten wird abgedeckt ausgeteilt. Auf den Karten befinden sich Dinge, mit denen wir Katzen glücklich machen können oder aber Katzen, die glücklich gemacht werden wollen – denn sonst fliegen die uns mit Pauken und Trompeten um die Ohren.

2

Katzen entschärfen

Die Leckerlis, die wir vom Stapel nehmen, sammeln wir erst einmal. Denn wenn wir solch eine Sprengmieze erwischen, müssen wir schleunigst versuchen, den hochexplosiven Vierbeiner zu entschärfen. Dazu nutzen wir eine der (hoffentlich) zuvor gesammelten Leckerchen-Karten. Ganze zehn Sekunden haben wir, um den großen Knall zu verhindern. Gelingt es uns, ist die Katze zufrieden und schnurrt. Schaffen wir es nicht, kracht es ganz gewaltig und wir sind aus dem Spiel. Gewonnen hat der Spieler, der zum Schluss noch übrig ist.

3

Fazit:

Schwarzhumorig, lustig, liebevoll gestaltet, hoher Spaßfaktor, grafisch toll umgesetzt – was wollen wir mehr?

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen