Tip-Off Basketball

Redaktion 18. Februar 2012 0 Kommentar(e)
Tip-Off Basketball Androidmag.de 4 4 Sterne

Flick Golf war gestern, denn der neue Star am Himmel der Touch Sport Games heißt Tip-Off Basketball. (kostenlos)

Hot Shot

Eigentlich ganz easy: Zieht mit dem Finger die Bewegungslinie des Balles so, dass ihr mit größtmöglicher Wahrscheinlichkeit in den Korb trefft. Den Winkel stellt ihr über die Aufwärts/Abwärts-, die Stärke über eine Seitwärts-Bewegung ein. Ab da heißt’s dann hoffen, dass ihr ein gutes Auge hattet, denn Punkte gibt es verständlicherweise nur für geworfene Körbe.

Wer fehlerlos Körbe wirft …

Wer dabei so zielsicher ist und keinen Wurf verpasst, bei dem erhöht sich nicht nur der Punktemultiplikator, sondern er schafft auch die Voraussetzung um Combowürfe zu schaffen. Solch einen vollführt man nämlich, wenn man drei verschiedenartige Würfe hintereinander ohne zwischenzeitlichen Fehlwurf absolviert, wobei man allerdings teils recht kuriose Würfe schaffen muss: Abprallend vom Boden, in die Höhe über den Bildschirm hinaus oder von einem derartig spitzen Winkel, dass ihr schon David Copperfield sein müsst, um den Ball im Korb verschwinden zu lassen.

… der schafft die Voraussetzungen für den punktebringenden Bonusmodus

Bei vollgefüllter Comboleiste startet automatisch ein Bonusmodus, bei auf dem Screen erscheinenden Kreis zeitgerecht antippen müsst, damit die feuergefangen habenden Bälle perfekt in den Korb wandern – egal von wo diese auch zuanfangs weggeworfen werden!

Karriere- und Netzwerk-Modi mit In-App-Faktor

Damit die Punktejagd auch interessant bleibt, beinhaltet das Spiel Online-Turniere und einen Netzwerkmodus, bei dem ihr gegen eure Freunde spielt, und einen Karrieremodus, bei dem ihr innerhalb von 30 Sekunden bestimmte Aufgaben zu erfüllen habt. Wollt ihr das alles erfolgreich meistern, braucht ihr hilfreiche Items wie verlängerte Hilfslinien oder besser abprallende Bälle. Dazu müsst ihr aber reales Geld in Form von In-App-Käufen nachschießen oder einige der münzbringenden Sponsor-Apps installieren (und starten!), Apps des Entwicklers kaufen oder mit Freunden Tip-Off-Codes austauschen (Tipp: Schaut auf die Android Market Page des Spieles, dort hinterlassen andere Spieler oft ihre Codes, um mit euch in Kontakt zu treten!).

Hilfreiche Items wie die verbesserte Hilfslinie bekommt ihr nicht geschenkt

Fazit

Auch wenn ich kein Fan von In-App-Purchase-Spielen bin, so konnte ich durchaus meinen Spaß mit Tip-Off haben. Dazu musste ich allerdings ein paar Codes austauschen und einige Apps des Entwicklers installieren, denn ganz ohne Items schafft man es halt doch nicht. Allerdings – und das unterscheidet das Spiel vehement von anderen Spielen mit diesem Modell – müsst ihr bei Tip-Off die Münzen nicht permanent nachschießen: Habt ihr ein Item einmal gekauft, steht es euch unbeschränkt zur künftigen Verfügung. Zusammen mit den vielfältigen Mehrspieler- und Online-Modi und dem stets herausfordernden Karrieremodus ergibt sich ein Highscore-Daddler, dessen großes Suchtpotential kaum geleugnet werden kann.

[appaware-app pname=’com.iopixel.basketball2′ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen