App-Review: BADLAND II

Tam Hanna 11. September 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: BADLAND II Androidmag.de 5 5 Sterne

Die erste Version von Badland war Kult. In der zweiten Version bringt der Entwickler den Fans der Serie mehr vom selben. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

t

Die Handlung ist schnell erklärt. Du übernimmst das Kommando über einen oder mehrere schwarze Punkte, die durch ein mehr oder weniger komplexes Level geleitet werden müssen. Die Figürchen haben auf der linken und der rechten Seite je einen kleinen Flügel, mit dem sie sich in die jeweilige Richtung bewegen können.

Deine Aufgabe besteht darin, diese Flügelchen durch Anklicken der jeweiligen Bildschirmseite zu aktivieren. Auf diese Art und Weise kannst du diversen Gefahren aus dem Weg gehen, die die Horde kleiner Kreaturen umbringen würden.

Screenshot_2016-09-08-23-20-16

Mehret euch!

Anders als im vorigen Spiel startest du jedes Level mit nur einem Klon, der durch (sehr reichhaltig verteilte) Power-Ups vermehrt werden kann. Schon in den ersten Missionen bekommst du es mit einer veritablen Klongruppe zu tun, die immer wieder durch die Umgebung zusammengeschrumpft wird.

Das Verwalten einer größeren Gruppe von Klonen wird dadurch erschwert, dass du alle nur gleichzeitig zum Flattern animieren kannst. Dies ist kritisch, weil sich eine große Horde räumlich ausbreitet. Während die oberen Kreaturen in Sicherheit sind, kann es durchaus sein, dass ihre darunterliegenden Kumpels bei dieser Bewegung in eine tödliche Falle laufen.

Zusätzlich erschwert wird das Spiel dadurch, dass du nicht unbegrenzt Zeit zur Verfügung hast. Die Kamera bewegt sich unerbittlich in Richtung des Levelendes: wer zu langsam ist, geht verloren. Sind alle Klone verstorben, muss die Mission erneut begonnen werden.

Screenshot_2016-09-08-23-26-37

Willkommen im Licht

Wie die erste Version bietet auch die zweite Variante sehenswerte Grafik, die einfach nur gut aussieht. Die Hintergrundmusik passt ins Bild, auch die Steuerung funktioniert tadellos. Badland 2 ist im Grunde genommen kostenlos. Wer die mit rund vier Euro nicht allzu teure Vollversion erwirbt, eliminiert damit allerdings die zwischen den Levels eingeblendete Werbung.

Fazit

Badland 2 ist ein gelungener Nachfolger des Kultspiels. Die im Vergleich zum Vorgänger kürzeren Levels sorgen dafür, dass sich das Game zum schnellen Zocken unterwegs besser eignet.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit für Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verfügung.