App-Review: Fading Light

Heiko Bauer 20. März 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Fading Light Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Oft sind es einfache Spielideen, die uns lange fesseln. Gute Voraussetzungen hat dieses originelle Arcade-Spiel, bei dem es eigentlich nur eine Lampe durch ein Labyrinth zu navigieren gilt. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Ladelicht

Zu Beginn müsst ihr zwischen drei Spielstufen wählen und auf das erste Level tippen, dann kann es losgehen. Die Spielfigur ist ein kleines Quadrat, das den Lichtschein einer Taschenlampe ausstrahlt und durch die Gänge des Labyrinths ins Ziel navigiert werden soll. Durch Berühren der linken oder rechten Seite des Bildschirms müsst ihr die Lampe in der Luft und in Bewegung halten.

Begrenzte Power

Doch das ist natürlich nicht alles. Wie der Titel „Fading Light“ schon vermuten lässt, geht eurer Leuchte mit der Zeit die Kraft aus und es wird dunkler. Erlischt sie vor Erreichen des Ziels, ist das Spiel zu Ende. Schafft ihr es aber, rechtzeitig zu den immer wieder erscheinenden bunten Lichtern zu gelangen, wird die Lampe aufgeladen und es kann weitergehen. Gefahr droht außerdem durch schwarze Löcher, die ihr umfahren müsst.

Schwarzes Loch

Kommt ihr ins Ziel, wird das nächste Level freigeschaltet. Dabei wird auch ein Score berechnet durch Multiplizieren der benötigten Zeit mit der Anzahl der getätigten Taps. So könnt ihr einzelne Level mehrmals spielen, um bessere Werte zu schaffen.

Die höheren Spielstufen unterscheiden sich unter anderem dadurch von der ersten, dass ihr unterwegs auf Lichter trefft, die die Lampe nicht aufladen, sondern schwächen oder gar löschen.

2016-03-15 10.17.37

Werbung weg ohne Kosten

Interessanterweise ist es in den Einstellungen möglich, die Werbeeinblendungen abzuschalten. So bleibt es jedem selbst überlassen, ob er den Entwickler über diesen Weg unterstützen möchte.

Fazit

Fading Light ist ein unterhaltsames Spiel, das gerade wegen des einfachen Prinzips über längere Zeit begeistern kann. Ideal für den Zeitvertreib in der Pause oder im Wartezimmer.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen