App-Review: Rayman Adventures

Tam Hanna 24. Dezember 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Rayman Adventures Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

In diesem Runner braucht der aus diversen Spielen bekannte Held Rayman deine Hilfe, um diverse Aufgaben zu bewältigen. (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufen)

Screenshot_2015-12-05-20-29-18

 

Die Grundhandlung des Spiels ist schnell erklärt: du übernimmst das Kommando über einen kleinen Recken, der mit voller Geschwindigkeit durch die Level düst. Hindernisse umschiffst du durch geschickte Bewegungen: einen großen Stein machst du durch einen Sprung unschädlich, während du nach dem Herunterfallen von einer Klippe durch eine schnelle Wisch-Geste eine Kollision mit einer Wand vermeidest.

Diverse Abenteuer

Im Laufe des Spiels schaltest du kleine Figuren frei, die hinter deinem Protagonisten her „flattern“ und ihm bei Bedarf besondere Fähigkeiten verpassen. Vor jedem Level darfst du aus den dir zur Verfügung stehenden Kreaturen ein „Deck“ zusammenstellen, mit dem du dich in die Gefechte stürzt. Jede Kreaturenfarbe weist dabei ihre individuellen Stärken und Schwächen auf, ein kleiner Hinweis informiert dich über die optimale Kreaturen-Kombination.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Technisch sauber

„Rayman Adventures“ ist das erste kostenlose Ubisoft-Spiel aus der Rayman-Serie, die bisher ausschließlich für Geld erhältlich war. Diese Tatsache macht sich nun dadurch bemerkbar, dass die kleinen Tierchen regelmäßig Nahrung brauchen – diese ist nicht in großer Zahl verfügbar, regeneriert sich nur langsam und sollte von Zeit zu Zeit mit einem In-App Kauf ergänzt werden.

Das Spiel bleibt trotz allem vergleichsweise fair. Das heißt, man kann „Rayman Adventures“ auch durchspielen, ohne Geld zu investieren, vorausgesetzt man bringt Geduld mit. Aus technischer Sicht gibt es keinen Anlass zu Kritik. Das Spiel ist stabil, die zugegebenermaßen etwas ungewohnte Steuerung hat man nach einiger Zeit gut im Griff.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Fazit

Seit dem Erfolg von Temple Run erstickt die Welt geradezu in Runnern. „Rayman Adventures“ ist definitiv eines der besseren Spiele dieses Genres – Ubisoft hält hier, was der Name des Traditionsstudios verspricht.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit für Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verfügung.