App-Review: Snake Legends

Tam Hanna 30. März 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Snake Legends Androidmag.de 4 4 Sterne

Nokias einfaches Schlangenspiel ist Kult. Der Entwickler „Play365“ (Moto Traffic Race) bringt den Klassiker nun auf Android-Smartphones und Tablets. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

Unbenannt-1

Das Konzept wurde insofern geändert, als du nun eine Gruppe tanzender Individuen in Form einer Polonaise über das Spielfeld führen musst. Neben den diversen todbringenden Hindernissen tauchen auch neue Figuren auf, die du durch Einsammeln in die Formation einreihen kannst. Diese wird dadurch immer länger, was das Spiel erschwert. Denn: Eine Kollision von Kopf und Körper beendet bekanntermaßen die Runde.

Screenshot_2016-03-26-19-47-09

Diverse Power-Ups

Snake Legends erfreut snakeerfahrene Spieler mit einer Vielzahl amüsanter Pickups, die das Spielverhalten verändern. Das mit Abstand interessanteste Power-up ist ein von Zeit zu Zeit am Bildschirm erscheinendes Dynamitbündel. Ist der Kopf der Schlange in der Umgebung der Explosion, so bist du tot – trifft der Sprengsatz hingegen einen Körperteil, so darfst du mit der kürzeren Restschlange weiterspielen. Von Zeit zu Zeit aufscheinende Dollarbündel sollten ebenfalls eingesammelt werden, da sie der Schlüssel zum integrierten Shop sind.

Screenshot_2016-03-26-19-47-29

Willkommen im Comic

Der Entwickler von Snake Legends inszenierte sein Spiel mit Comic-Grafik. Das heißt, die diversen Charaktere sehen stellenweise richtig ulkig aus. Über den im Hintergrund dahindudelnden Sound muss man keine Worte verlieren – er ist halt da.

Zur Monetisierung wird auf den Verkauf zusätzlicher Figuren zurückgegriffen. Immerhin kannst du deine Polonaise von einem Skelett, einem Droiden oder einem anderen Objekt anführen lassen. Für wen du dich am Ende entscheidest, ist allerdings nur von der Optik her relevant – das Verhalten aller Charaktere ist vollkommen identisch.

Fazit

Wer Nokias legendäres 3D-Snake gewohnt ist, wird mit Snake Legends nicht unbedingt zufrieden sein. Die Levels wirken im Vergleich zum großen Vorbild stellenweise etwas matt. Das bedeutet allerdings nicht, dass Snake Legends kein gutes Spiel ist – als Zeitkiller für zwischendurch taugt es auf jeden Fall.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil