App-Review: UNKILLED

Redaktion 22. September 2015 1 Kommentar(e)
App-Review: UNKILLED Androidmag.de 4 4 Sterne

Nach erfolgreichen Titeln wie Dead Trigger oder Shadowgun, bringt der Spiele-Entwickler Madfinger Games jetzt einen neuen Shooter auf die Android Plattform. Der Name „Unkilled“ lässt erahnen, worum es geht. (kostenlos, aggressive In-App-Käufe)

UNKILLED_main

 

Kein Spieleentwickler versteht es besser, Untote auf dem Smartphone zum Leben zu erwecken, als Madfinger Games. Die herausragende Qualität wurde schon mit der Zombie-Shooter-Serie „Dead Trigger“ mehrfach unter Beweis gestellt.

Typische Zombie-Ballerei

Und erneut findest du dich in sinnlosen Ballerschlachten wieder, wobei du und dein NPC die einzigen seid, die mit SchieĂźeisen bewaffnet sind. Wie auch schon in den vorhergehenden Titeln geht es darum den Zombies endgĂĽltig den Garaus zu machen. Dabei unterstĂĽtzen dich nicht nur neue Waffen, Upgrades oder die computergesteuerten VerbĂĽndeten, sondern auch die fĂĽr Touchscreens optimierte Steuerung.

Mit einem virtuellen Analog-Stick in der linken unteren Ecke bewegst du deine Spielfigur, während ein Stick an der rechten Seite das Visier bzw. deinen Bildausschnitt steuert. Den Abzug betätigen musst du zum Glück (und zum Unglück für den Gegner) nicht. Sobald du nämlich das Fadenkreuz auf einen Gegner gerichtet hast, löst die Automatik die Schüsse aus.

UNKILLED_1

Warum nicht Dead Trigger 3?

Das alles kennen wir eigentlich schon von den Dead Trigger-Spielen. Daher fragen wir uns schon, warum „Unkilled“ nicht „Dead Trigger 3“ heißt. Eine Antwort auf diese Frage haben wir noch nicht gefunden.

Schade finden wir die aufgezwungenen In-App-Käufe. Jedes Mal wenn du eine Mission spielst verlierst du Energie. So weit, so normal. Sie füllt sich zwar wieder, allerdings dauert das viel zu lange – jedenfalls im Vergleich zur Dauer einer Mission. Und wer hätte das gedacht? Hier kommen die In-App-Käufe ins Spiel. Du kannst dir nämlich nicht nur Boosts und Ausrüstungsgegenstände gegen bare Münze kaufen, auch die Energie lässt sich damit wieder auffüllen.

Screenshot_2015-09-11-16-48-55

 

 

Fazit

„Unkilled“ könnte genauso gut Dead Trigger 3 heißen, die In-App-Käufe werden sehr aggressiv aufgezwungen und hinter dem Spiel steckt eigentlich nichts Neues. „Unkilled“ macht zwar Spaß und ist auch technisch einwandfrei umgesetzt, aber es wird schnell eintönig. Wer auf typisches Zombie-Gemetzel steht, ist bei diesem Spiel gut aufgehoben. Alle anderen setzen sicher auf spannendere Verteter.

Screenshot_2015-09-11-16-50-56

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen