App-Review: Blown Away: First Try

21. Januar 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Blown Away: First Try Androidmag.de 4 4 Sterne

Alles ist wie weggeblasen, das Haus und sogar die ganze Haarpracht. Dem armen Hendrik bleibt nur ein einziges Haar. Tja, und zum Gl├╝ck die Teleportationsschuhe. Nun ist es in diesem Sidescroller deine Aufgabe, alle anderen weggeblasenen Teile aus Hendriks Haus zu finden (kostenlos, erweiternde In-App-K├Ąufe).

2016-01-16 22.40.26

Auf deiner Suche durchstreifst du 120 Level in vier verschiedenen Welten. Das Besondere an diesem Platformer ist, dass du nicht von Plattform zu Plattform springst, sondern dich durch W├Ąnde hindurchbeamst. Du teleportierst den kleinen Wicht mittels Fingertipp ├╝ber Abgr├╝nde hinweg, an Hindernissen vorbei und durch W├Ąnde hindurch.

Bedachte Fingerbeamerei

Dein gr├Â├čtes Problem: So ein Teleporter braucht viel Energie und die will vor dem Aktivieren aufgeladen sein. Dieses Aufladen passiert ├╝brigens automatisch w├Ąhrend du l├Ąufst. Und selbst das Laufen geht von selbst. Andererseits sollte das Aufladen der Energie keinesfalls so lange dauern, dass der linke Bildrand dich einholt. Also musst du gut ├╝berlegen, wo du dich als n├Ąchstes hinbeamst. Wenig sinnvoll ist eine schmale Plattform, da dann die Zeit bis zum n├Ąchsten Abgrund nicht reicht, um den Beamer voll aufzuladen.

Aber es gibt ja zahlreiche Upgrades, die du im Laufe des Spiels erwerben kannst. Sie verbessern deine F├Ąhigkeiten und machen dir die Suche nach den Teilen deines Hauses einfacher.

2016-01-16 23.26.45

Nur eine Welt f├╝r lau

Kostenlos zu spielen ist ├╝brigens nur die erste Welt mit 30 Leveln. Wer am Teleportieren Spa├č gefunden hat, kann sich die restlichen drei Welten mit je 30 weiteren Leveln f├╝r rund 3 Euro kaufen. Eine einzelne Welt ist f├╝r 1,20 Euro zu haben.

Fazit

Das ungew├Âhnliche Spielkonzept macht dieses Games interessant. Die Grafiken sind fl├╝ssig animiert. In Summe ein recht nettes Spiel des deutschen Entwickler Studios Black Pants.

installieren_play_store

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil