Bounce

21. März 2015 0 Kommentar(e)
Bounce Androidmag.de 4 4 Sterne

Wer anspruchsvolle Arcade-Kost wünscht und Spiele à la Doodle Jump oder Mega Jump liebt, ist mit diesem Geschicklichkeitsspiel von Ketchapp gut beraten (kostenlos, In-App-Käufe zum Entfernen von Werbung).

Unbenannt-1

Hoch, höher, am höchsten: Das ist dein Credo in diesem Spiel. Es geht darum, einen Ball immer höher zu bringen – von einer Plattform zur nächst höheren. Dabei unterstützt dich der Ball, indem er selbst hüpft. Du muss nur seine horizontale Richtung beeinflussen. Das machst du mithilfe zweier virtueller Buttons.

2015-03-09 15.58.27

 

Links oder rechts?

Du tippst auf den linken Button, wenn der Ball nach links hüpfen soll, und umgekehrt auf den rechten Button, wenn er nach rechts soll. Er soll jedenfalls dorthin, wo er bei Herabfliegen auf einer höher liegenden Plattform landet, denn dort holt er erneut Schwung und es geht noch weiter nach oben. Schnelle Reaktion und vorausschauendes Handeln sind also Tugenden, die in diesem Spiel hilfreich sind.

Trifft dein Ball auf eine grüne horizontale Linie, bekommst du einen Punkt. Und schon es geht weiter auf der Jagd nach Höhenmeter.

Langeweile adé!

Klar, dass es Abwechslung im Spiel gibt, so gibt es eben Elemente, die du meiden musst, etwa alles was rot ist. Dann gibt es aber auch noch feste Hindernisse, etwa graue Balken, die blauen Balken aber bewegen sich und die gelben lösen sich gar bei Berührung schön langsam auf.

Außerdem sind die Levels zufallsgeneriert, was für zusätzliche Spannung sorgt. Und schließlich gibt es noch Power-Ups, die dir helfen, noch schnell nach oben zu kommen.

2015-03-09 15.58.28

Fazit

Anspruchsvoller Doodle-Jump-Klon, der ein gewisses MaĂź an Suchtpotenzial aufweist, wie eben alle Geschicklichkeitsspiele, denen ein einfaches Gameplay zu Grunde liegt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil