Contra: Evolution

Tam Hanna 7. September 2013 1 Kommentar(e)
Contra: Evolution Androidmag.de 4 4 Sterne

Zwei Helden müssen sich allein gegen eine Unzahl von Gegnern behaupten. Diese simple Voraussetzung schuf im Jahre 1988 einen Arcade-Hit, der nun auch für Android verfügbar ist (0,74 Euro).

Contra_Evolution_main

„Contra: Evolution“ ist ein klassischer Sidescrolling-Platformer. Das bedeutet, dass du die Szene von der Seite aus betrachtest – der Grundaufbau des Spiels erinnert stark an einen 2D-Shooter, deine Spielfigur kann aber nicht fliegen. Deshalb weichst du Gegnern und Gefahrenquellen eben durch geschickt getimte Sprünge aus.

Die Leveldesigner bewiesen bei der Platzierung der Fallen eine gehörige Portion Sadismus: neben im Laufe der Überquerung zusammenbrechenden Brücken warten auch Geschütztürme und Minen auf unvorsichtige Spieler. Nach dem Überleben all dieser Hindernisse gibt es noch einen Endgegner, der für zusätzlichen Ärger sorgt.

Das Erlegen von Gegnern bringt diverse Power-ups. Contra erlaubt dir das gleichzeitige Verwenden mehrerer Waffen: Es ist also fast immer sinnvoll, die zu Boden gefallenen Items aufzusammeln. Sowohl im Arcade- als auch im Missionsmodus verdienst du dir im Laufe der Zeit Währungseinheiten. Diese darfst du danach zum Erwerb von besonders kraftvollen Waffen einsetzen, die dir beim Bekämpfen von Endgegnern hilfreich zur Seite stehen.

Die Neuauflage des Klassikers kann auch auf Android überzeugen.

Die Neuauflage des Klassikers kann auch auf Android überzeugen.

In-App-Purchases en masse

Ärgerlicherweise konnte Konami’s Partner der Versuchung nicht widerstehen, das Spiel mit IAP-Kaufen zuzumüllen. Das ist bei einem bezahlten Game mehr als ärgerlich, obwohl sich die meisten Levels auch ohne Geldeinsatz bezwingen lassen.

Wer „Contra: Evolution“ zum ersten Mal spielt, fühlt sich instinktiv in eine Spielhalle zurückversetzt. Trotzdem: der Entwickler hat die Mehrheit der Sprites überarbeitet, das Game wirkt auch auf Telefonen mit hoch auflösendem Bildschirm zu jeder Zeit scharf. Die im Chiptunes-Stil gehaltene Hintergrundmusik passt zum Gesamteindruck, die Steuerung funktionierte in unserem Test problemlos.

Wer „Contra: Evolution“ zum ersten Mal spielt, fühlt sich instinktiv in eine Spielhalle zurückversetzt.

Wer „Contra: Evolution“ zum ersten Mal spielt, fühlt sich instinktiv in eine Spielhalle zurückversetzt.

Fazit

„Contra: Evolution“ ist eine saubere Neuinterpretation des Arcade-Klassikers aus dem Jahre 1988. Wenn du damals stundenlang in der Spielhalle geklebt bist, dann brauchst du dieses Game – der Preis von weniger als einem Euro geht trotz der IAP-Käufe in Ordnung.

[pb-app-box pname=’cn.konami.contraevo.gp‘ name=’Contra: Evolution‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen