Earn to Die 2

Tam Hanna 2. Juni 2015 0 Kommentar(e)
Earn to Die 2 Androidmag.de 5 5 Sterne

Die zweite Version dieses Actionspiels versetzt dich abermals in die Rolle eines todesmutigen Fahrers, der sein Vehikel durch eine zombieverseuchte Welt katapultieren muss. (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufen)

earntodie2

Dabei musst du auf effiziente Fahrweise achten. Ist der Benzintank deines Fahrzeugs leer, bist du den Zombies schutzlos ausgeliefert und musst wieder von vorne beginnen.

Vehikel auf Speed

„Earn to Die 2“ belohnt das Überfahren von Zombies mit Geldprämien. Diese investierst du im Idealfall in Upgrades für dein Fahrzeug. Ein größerer Tank sorgt dafür, dass du weiter fahren kannst – mit einem besseren Motor wirst du schneller, was ebenfalls für zusätzliche Einnahmen sorgt.

Screenshot_2015-05-15-12-43-59

Auf höheren Levels zeigt sich das Spiel von seiner durchgeknallten Seite. Nur in der Luft wirksame Turbo-Booster helfen bei der Durchführung von waghalsigen Sprüngen, die Bonuspunkte und normalerweise nicht erreichbare Teile von Levels freilegen.

Sauber implementiert

Du steuerst dein Fahrzeug über virtuelle Buttons. Dies funktioniert in der Praxis ohne Probleme, auch weniger erfahrene Zocker steuern das Vehikel bald souverän durch das Meer von Untoten.

Das Spiel finanziert sich durch den Verkauf von Upgrades. Das Freispielen neuer Teile ist – zumindest in den ersten Stunden – kein allzu großes Problem, für das Ansehen von Werbevideos gibt es zusätzliche Geldprämien. Über die Monetisierung können wir uns somit auch nicht sonderlich beklagen. Freunde der elektronischen Musik werden mit dem Metal-Sound nicht unbedingt glücklich. Dieser lässt sich allerdings ohne Probleme abschalten.

Screenshot_2015-05-15-12-48-40

Fazit

„Earn to Die 2“ hält, was sein Vorgänger verspricht. Das Spiel bietet kurzweiligen Fahrspaß, ohne lange Einarbeitung vorauszusetzen. Ob der immens witzigen Handlung kommt bald das „Noch-Eine-Runde“-Gefühl auf, was das Aus-der-Hand-Legen des Telefons erschwert. Hier vergeben wir gerne die Bestbewertung.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.