Flockers

Tam Hanna 14. Februar 2015 0 Kommentar(e)
Flockers Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Das von der Worms-Serie bekannte Entwicklerteam Team17 legt mit dem Actionspiel Flockers einen Klassiker neu auf. Horden von Schafen müssen sicher zwischen Start und Ziel geleitet werden. (1,99 Euro, mit mäßigen In-App-Käufen)

Screenshot_2015-01-30-17-36-45

Deine Aufgabe wirkt auf den ersten Blick primitiv. Du musst die durch das Level laufenden Schafe mit Sonderfähigkeiten ausstatten, um sie an Sägemühlen und anderen Hindernissen sicher vorbeizuleiten. Der Entwickler erwies beim Zusammenstellen der Fähigkeiten Kreativität. Springer überwinden Abgründe, während explosive Schafe die Umgebung verändern. Außerdem gibt es Schalter, die zufällig in der Landschaft verteilt sind. Sie deaktivieren Fallen und schalten Brücken frei, über die die wolligen Genossen schneller zum Ziel gelangen.

Flockers enthält drei Missionsgruppen, die nacheinander freigeschaltet werden. Zum Durchspielen aller Einsätze solltest du jedenfalls einige Stunden einplanen. Der Schwierigkeitsgrad ist gut getroffen, und fordert sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Zocker heraus.

Screenshot_2015-01-30-17-37-43

Ruckelige Grafik

Die 3D-Engine des Spiels ist sehr ressourcenhungrig, das Spiel ruckelt sogar auf Telefonen mit Vierkernprozessor. Der enorme Rechenleistungsbedarf liegt an der realistischen Physiksimulation. Manche Levels warten sogar mit fragilen Bodenflächen auf, die erst dann einbrechen, wenn genügend Schafe darauf versammelt sind.

Fähigkeiten lassen sich durch Antippen einzelner Schafe zuweisen. Wenn du mehrere Kandidaten auf einmal bearbeiten willst, so darfst du ein Rechteck um die Betroffenen ziehen. Das funktioniert in der Praxis aber eher schlecht als recht.

Im Moment sind die In-App-Käufe auf den Erwerb von Hinweisen und das Freischalten neuer Schaffarben beschränkt. Leider lehrt die Vergangenheit, dass sich dies schlagartig ändern kann.

Screenshot_2015-01-30-17-40-57

Fazit

Flockers ist eine gelungene Neuauflage von Lemmings, die jedermann haben sollte. Die kleinen technischen Fehler und die mäßigen In-App-Käufe sind aufgrund des genialen Spielprinzips allemal verzeihbar.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.