Infinite Flight

12. Juli 2013 0 Kommentar(e)
Infinite Flight Androidmag.de 5 5 Sterne

Wer hat als kleines Kind nicht davon geträumt, mit einem Düsenjäger durch die Lüfte zu sausen oder gar ein Space Shuttle zu steuern? Wir erfüllen ab sofort Kindheitsträume, allerdings nur virtuell – und das Game Infinite Flight hilft uns dabei. (3,84 Euro)

Infinite_Flight_main

Eines gleich vorweg: Für die investierten 3,84 Euro bekommst du nicht das komplette Paket, aber keine Angst, die spielbaren Flughäfen und Flugzeuge reichen absolut aus. Du musst einzelne Destinationen und Maschinen allerdings erst in der App herunterladen, hierfür bietet sich eine WLAN-Verbindung an. Viele der auswählbaren Modelle sind animiert und mit realgetreuen Cockpits ausgestattet, die Features werden bei jedem Flieger angeführt. Danach schwingst du dich auch schon in die Lüfte. Wir empfehlen allerdings, zuerst im Menüpunkt „Help“ die Flugstunden in Anspruch zu nehmen.

Zahlreiche Modelle und Destinationen halten die Motivation hoch.

Zahlreiche Modelle und Destinationen halten die Motivation hoch.

Komplexe Steuerung

Infinite Flight präsentiert sich nämlich als einer der komplexesten Flugsimulationen im Play Store. Das heißt, der Bildschirm ist vollgepackt mit Anzeigen, Reglern und Schaltern, die so manchen Einsteiger überfordern könnten. Zudem ist ein Grundwortschatz in Englisch kein Nachteil, sind doch die App wie auch sämtliche Amaturen in dieser Sprache gehalten. Gesteuert wird über den Gyrosensor des Smartphones und die Schalter, Schubregler und anderen Bedienelemente am Display.

Anders als bei vielen ähnlichen Vertretern dieses Genres gilt es bei Infinite Flight nicht, gegnerische Flugzeuge vom Himmel zu holen oder sonstige Aufträge zu erfüllen. Du kannst das Abheben und die Landung üben, dazwischen fliegst du wie und wohin du willst. Mitunter wird das in den Weiten der virtuellen Welt ein wenig langweilig, weshalb du jederzeit einen „Short Final“-Button auswählen kannst – du wirst dann automatisch an den Zielflughafen gebeamt und musst nur noch sicher landen. Klingt einfach, in der Praxis ist es das aber nicht. Damit dich der Mut nicht zu schnell verlässt, kannst du bei Crashes sofort wieder um 20 Sekunden zurückspringen und das Manöver erneut versuchen.

Fliegen will gelernt sein, wir empfehlen einige Flugstunden.

Fliegen will gelernt sein, wir empfehlen einige Flugstunden.

Tolle Wettereffekte

Einzigartig machen Infinite Flight neben den erwähnten zahlreichen Maschinen auch die verschiedenen Wetterbedingungen und die außergewöhnlich realistischen Flugeigenschaften der Flugzeuge. Je nach den äußeren Umständen kämpfst du mit Turbulenzen und der Witterung, bei Schönwetter lässt du auch mal den Autopiloten ans Steuer. Dann kannst du die Aussicht genießen und das Flugzeug aus mehreren Kameraeinstellungen betrachten.

Lass ruhig auch mal den Autopiloten ans Steuer, du kannst dann die schöne Umgebung genießen.

Lass ruhig auch mal den Autopiloten ans Steuer, du kannst dann die schöne Umgebung genießen.

Fazit

Der wohl komplexeste Flugsimulator im Play Store. Kaum ein anderes Spiel versetzt dich so realistisch in die Lage eines Piloten. Zahlreiche Maschinen, eine gelungene Spielphysik und die ansprechende 3D-Grafik runden das Gesamtpaket ab. Ein Muss für virtuelle Piloten!

[pb-app-box pname=’com.fds.infiniteflight‘ name=’Infinite Flight‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen