App-Review: Metal Shooter: Run and Gun

Hartmut Schumacher 22. März 2017 Kommentare deaktiviert für App-Review: Metal Shooter: Run and Gun Kommentar(e)
App-Review: Metal Shooter: Run and Gun Androidmag.de 4 4 Sterne

Sie möchten ganz oldschool-mäßig durch die Gegend rennen und dabei auf Roboter schießen? Dann lohnt es sich, das Spiel „Metal Shooter: Run and Gun“ zu installieren. (kostenlos, mit aggressiven In-App-Käufen)

1

In dem Spiel „Metal Shooter: Run and Gun“ haben Sie die Aufgabe, eine Insel zu befreien, die von aggressiven Robotern besetzt wurde.

Es handelt sich dabei um ein Plattformspiel, und wie es bei derartigen Spielen halt üblich ist, müssen Sie rennend und springend den Gegnern ausweichen oder sie beschießen – und ganz nebenbei Münzen aufsammeln, die das Spiel freigibt, wenn Sie Kisten kaputtschießen.

Diese Münzen können Sie dazu verwenden, Ihr Waffenarsenal aufzustocken oder aber zusätzliche Bildschirmleben zu kaufen. Leider aber ist das Spiel nicht sehr freigiebig mit den Münzen. Und so gerät man recht bald in Situationen, in denen man den Münzvorrat ergänzen muss, in dem man entweder echtes Geld ausgibt oder aber Werbevideos anschaut. Und auch generell zeigt das Spiel sehr häufig Werbevideos an – zu häufig, genauer gesagt.

Metal Shooter Run and Gun - 01

Abgesehen davon kann man dem Spiel „Metal Shooter: Run and Gun“ nichts vorwerfen. Es ist kompetent programmiert, die Steuerung ist recht einfach, und die Grafiken sind zwar nicht übermäßig ausgefeilt, erfüllen ihren Zweck aber sehr gut und erinnern auf charmante Weise an Computerspiele der 90er Jahre. Die sechs Level mit ihren jeweils fünf Abschnitten sorgen für recht langanhaltenden Spielspaß. Viele Punkte für Originalität jedoch erhält „Metal Shooter: Run and Gun“ nicht.

Für zusätzliche Motivation sorgen zwei Bestenlisten sowie eine Auflistung der Erfolge, die Sie bereits erzielt haben – beispielsweise das Ausschalten einer bestimmten Anzahl von Robotern oder das Zerstören einer bestimmten Menge von Kisten.

Metal Shooter Run and Gun - 02

Fazit

„Metal Shooter: Run and Gun“ ist ein Plattformspiel, das zwar keine neuen Maßstäbe setzt, das jedoch für Fans dieses Genres solide Unterhaltung bietet. Die Menge der Werbevideos allerdings, die man gezwungen ist sich anzugucken, verleidet den Spielspaß doch ein wenig.

Play Store

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen