N.O.V.A. 3: Freedom Edition

Tam Hanna 24. Januar 2015 0 Kommentar(e)
N.O.V.A. 3: Freedom Edition Androidmag.de 5 5 Sterne

Gute Ego-Shooter für Android sind Mangelware. Dieser vor rund zwei Jahren erschienene und nun kostenlos verfügbare Titel ist nach wie vor einer der besten Vertreter des Genres. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

avl6_SYasUddtXoodYdAQvciukzGr3mFPoy-w7L4PE64YCq3V4DN5L8S4W2U47UBv4c=h900

Die Grundhandlung ist schnell erzählt. Kal Wardin, seines Zeichens Supersoldat der menschlichen Fraktion, hat sich nach dem Ende der Gefechte mit einer als Volteriten bezeichneten Alien-Fraktion aufs Altenteil zurückgezogen. Aber wegen der totalen Unfähigkeit seiner Nachfolger muss er schon bald wieder zur Maschinenkanone greifen. Während eines Gutteils der Gefechte kämpft er dabei gemeinsam mit einem Volteriten, dessen Schicksal hier aber nicht verraten wird.

Noch mehr Mehrspieler

Freedom Edition unterscheidet sich vom ehemals nur gegen Geld erhältlichen Spiel durch einen wesentlich erweiterten Mehrspielermodus. Du darfst nun mit bis zu zwölf anderen Zockern an diversen Missionen arbeiten: neben einem klassischen Deathmatch gibt es auch Teamspiele mit höherem taktischen Anspruch. Leider kommt es hier und da zu Verbindungsabbrüchen und/oder Abstürzen.

Screenshot_2015-01-10-23-48-39

Rechenleistung erforderlich

Gameloft hat die Grafik des Spiels an einigen Stellen verbessert. Das bedeutet, dass ausreichend starke Handys Pflicht sind: Mit einem schnellen Zweikernprozessor samt starker GPU wirst du mit N.O.V.A. 3 nur wenig SpaĂź haben.

Über die präzise Steuerung und die packende Hintergrundstory gibt es nur Positives zu berichten, das gilt auch für die professionell gesprochenen Dialoge zwischen den Spielfiguren. In-App-Käufe erlauben das Freischalten fortgeschrittener Waffen, die dir so gleich nach dem Start der Levels zur Verfügung stehen.

Screenshot_2015-01-11-19-56-08

Fazit

N.O.V.A. 3 ist mehr als zwei Jahre nach dem erstmaligen Erscheinen immer noch ein absolutes Must have. Das 1,6 Gigabyte große Spiel bietet nach wie vor sehenswerte Grafik, eine packende Einzelspielerkampagne und unendliche Gefechte im Internet. Die kleinen technischen Schwächen sind ob der freien Verfügbarkeit verschmerzbar.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.