App-Review: Rayman Classic

Tam Hanna 27. März 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Rayman Classic Androidmag.de 5 5 Sterne

Ein kleiner Gnom mit einer großen Mission ist der Held dieses Computerspielklassikers – deine Hilfe ist notwendig, um die Welt mittels waghalsiger Sprünge zu retten. (4,99 Euro, ohne In-App-Käufe)

Screenshot_2016-03-23-14-09-53

Rayman Classic orientiert sich an Super Mario und Konsorten. Deine Spielfigur weist eine begrenzte Anzahl von Leben auf. Also aufgepasst! Denn Kontakt mit Gegnern kostet dich zwar nur ein wenig Energie, aber Gruben und andere Hindernisse verbrauchen ein Leben sofort. Ob des höheren Schwierigkeitsgrads von Handyspielen gibt es immerhin einen Modus, in welchem du über unbegrenzte Leben verfügst.

Screenshot_2016-03-23-14-10-42

Kadett im Training…

Zunächst bist du in deinen Aktionen auf Springen und Rennen beschränkt. Im Laufe der Levels findest du aber diverse Objekte, die das Fähigkeitsfeld deines kleinen Recken vergrößern. Neben der berühmt-berüchtigten Teleskopfaust darfst du sogar auf deine Haare zurückgreifen, die dir helikopterartige Flüge erlauben.

Das Leveldesign des Spiels verdient mit Sicherheit besondere Erwähnung. Ubisofts Entwicklerteam lieferte 1995 eine Meisterleistung ab, die auch heute noch packend ist. Die liebevoll animierten und stellenweise richtig dämlich aussehenden Gegner tragen ihren Teil zum unverwechselbaren Charme des Spiels bei.

Screenshot_2016-03-23-14-11-59

Viele freilaufende Pixel

Rayman Classic ist eine originalgetreue Umsetzung des im Jahre 1995 erschienenen Spiels. Computer wiesen damals eine sehr geringe Bildschirmauflösung auf – ein Trend, der sich in Form pixeliger Grafiken auf das Telefon fortsetzt. Das ursprünglich für einen Controller vorgesehene Game wurde in der Mobilversion mit einer Touchscreen-Steuerung ausgestattet, die soweit sauber funktioniert. In unseren Versuchen fiel der kleine Mann trotzdem manchmal ins Wasser. Der Kaufpreis von fünf Euro deckt alle durch das Spiel entstehenden Kosten ab, Ubisoft verzichtet löblicherweise auf In-App-Käufe.

Fazit

Rayman Classic ist appgewordene Computerspielgeschichte. Wer die Abenteuer des kleinen Kobolds mit der markanten Figur nicht kennt, weist eine empfindliche BildungslĂĽcke auf. Die Handy-Portierung des Spiels ist soweit gelungen, wenn auch ein Touchscreen nie mit der Genauigkeit eines klassischen Controllers mithalten kann.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.