App-Review: Mucho Taco

Tam Hanna 29. Oktober 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Mucho Taco Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

In diesem Klickspiel schlüpfst du in die Rolle eines kleinen Jungen, der es mit dem Verkauf von mexikanischem Fastfood zu einem ansehnlichen Vermögen bringen will. (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufen)

main

 

Dabei hilft dir die von Anfang an am Bildschirm eingeblendete heilige Tortilla. Denn wer sie regelmäßig anklickt, wird mit Tacos belohnt. Nach dem Ansammeln einiger Dutzend Tacos erwirbst du dein erstes Restaurant samt angestelltem Koch – dieser hilft dir dabei, dich vom permanenten Anklicken der magischen Tortilla zu erlösen.

Erntezeit auf Mexikanisch

Restaurants haben eine „Halbwertszeit“: nach dem Ablauf der Zeitspanne musst du das Lokal einmal anklicken, um die angesammelten Ressourcen abzuernten. Diverse Upgrades erlauben das Anpassen des Verhaltens: Tacos entstehen schneller oder weisen einen höheren finanziellen Gegenwert auf. Im Laufe der Zeit kannst du zudem weitere Restaurants erwerben, um so noch mehr Einnahmen zu erwirtschaften. Beim permanenten Beobachten der Gastronomiestätte siehst du zudem Tacos zu Boden fallen, die durch Antippen in zusätzliches Geld verwandelt werden können.

Die magische Tortilla bleibt trotzdem Teil deines Lebens. Regelmäßiges Antippen blendet Pinatas ein, deren Zerstörung zusätzliche Preise liefern. Diese verhalten sich – im Großen und Ganzen – wie normale Upgrades, weshalb sich das Herumklicken auch für Besitzer einer ganzen Restaurantkette lohnt.

Screenshot_2015-10-13-18-52-27

 

Willkommen in Pixelstan

Die Grafik von Mucho Taco orientiert sich an Pixelspielen: der Entwickler bewies beim Design des Spiels Liebe zum Detail. Dank der durchaus gelungenen Hintergrundmusik fühlst du dich sogleich ins ferne Mexiko versetzt.

Mucho Taco finanziert sich durch den Verkauf diverser nur gegen Echtgeld erhältlichen Bonus-Items. Diese ersparen dir den einen oder anderen Klick – für „Poweruser” sind sie mit Sicherheit lohnend.

Screenshot_2015-10-13-18-55-19

 

Fazit

Freunde von Klickspielen finden hier eine angenehme Alternative zu Zoo Klicker und Co. Leider taugt das Game ob der vergleichsweise komplexen Bedienung nur leidlich zum Ruhigstellen von (Klein)Kindern.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit für Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verfügung.