App-Review: Nibblers

Tam Hanna 27. September 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Nibblers Androidmag.de 4 4 Sterne

Mit diesem Spiel steigt Rovio in die Welt der Match-3-Games ein. Unsere Aufgabe besteht darin, niedlichen Meerestieren dabei zu helfen, Früchte zu verzehren. (kostenlos, mit aggressiven In-App-Käufen)

main

 

 

Dieser auf den ersten Blick einfach klingende Job wird dadurch erschwert, dass die Früchte von bösartig aussehenden Echsen bewacht werden, die sich ihre Nahrungsmittel naturgemäß nicht freiwillig wegnehmen lassen.

Fallen tut weh

Also müssen die Echsen beseitigt werden. Nicht ganz einfach, denn dazu müssen wir Früchte so kombinieren, dass die Echsen nach unten fallen. In den meisten Fällen sorgt der erste Treffer dafür, dass die Echse zunächst einmal benommen ist. Und wenn wir sie in nicht allzu ferner Zeit noch einmal erwischen, löst sie sich – bzw. unser Problem – in Wohlgefallen auf.

Damit keine Langeweile aufkommt, führt Rovio  in späteren der Levels Schikanen ein. So gibt es Sandblöcke, die erst nach einigen Zerfallsprozessen vom Spielfeld verschwinden. Die Echsen werden außerdem immer bösartiger. Und neben Wanderechsen gibt es dann auch größere Tiere, die ob ihrer Leibesfülle mehrere Treffer unbeschadet einstecken.

Screenshot_2015-09-11-17-17-44

 

Power-Ups

Beim Zerlegen der Früchte zahlt es sich aus, mehr als drei auf einmal abzutragen. So wird das Auflösen eines L-förmigen Blocks etwa durch Items belohnt, die alle in einer Linie oder sogar in einem Kreuzbereich befindlichen Echsen über den Jordan schicken. Zudem gibt es in späteren Levels diverse Hilfsgegenstände, die bei der Umgehung der vergleichsweise knapp kalkulierten Zuganzahl behilflich sind.

Screenshot_2015-09-11-17-20-28

 

Typisches Casual-Game

Aus technischer Sicht ist Nibblers unauffällig. Die Comicgrafik sieht so aus, wie man es sich auch von der Konkurrenz erwarten würde. Die liebevollen Animationen der Pro- und Antagonisten verdienen jedenfalls eine besondere Erwähnung. Die Steuerung funktioniert ohne Probleme und der Schwierigkeitsgrad steigt genreüblich im Laufe der Zeit ins Unermessliche und sorgt so – für Rivio idealerweise, für den Spieler leider – für den Verkauf von In-App-Items.

Screenshot_2015-09-11-17-15-22

 

Fazit

Nibblers ist eine durchaus lustige Neuauflage des Match-Three-Genres. Wer Gelegenheitsspiele mag und mit aggressiven In-App-Käufen leben kann, sollte diesem Kind unbedingt eine Chance geben.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit für Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verfügung.