App-Review: Shooty Skies – Arcade Flyer

Redaktion 28. November 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Shooty Skies – Arcade Flyer Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

„Space Invaders“ lässt grüßen! „Shooty Skies“ ist ein Ableger des Klassikers aus den 80er Jahren. Eine Katze auf einem Flugzeug muss sich gegen eine ganze Armee an Feinden durchballern und natürlich den Geschossen der Kontrahenten ausweichen. (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufe)

main

 

Nach dem Erfolg von „Crossy Road“ bringt der App-Entwickler „Mighty Games“ jetzt ein weiteres Spiel in 8 Bit-Grafik. Diesmal musst du aber nicht einem Huhn über dicht befahrene Straßen helfen, diesmal bist du eine Katze in einem Flugzeug und hast es auf die heranfliegenden Gegner abgesehen.

Bei den Gegnern kennt die Fantasie der Entwickler offenbar keine Grenzen: Angefangen mit riesigen Fledermäusen, über große Ghetto-Blaster bis hin zu Computer-Bildschirmen, auf denen YouTube- und Katzenvideos laufen, kommt dir eine Vielzahl an Feinden unter – und vor allem entgegen.

 

Das Spiel nimmt sich selbst nicht allzu ernst – und Internet-Trends auf die Schaufel. Auch Amerika wird als Endgegner „The Freedom“ veräppelt.

Das Spiel nimmt sich selbst nicht allzu ernst – und Internet-Trends auf die Schaufel. Auch Amerika wird als Endgegner „The Freedom“ veräppelt. Screenshot: androidmag.de

 

Bessere Waffen für stärkere Gegner

Besiegt werden die Gegner, indem sie tunlichst mit der Bordkanone getroffen werden. Ausgelöst wird das Geschütz durch einen Tipp auf das Display. Solltest du nicht tippen, wird die Kanone aufgeladen und feuert beim nächsten Fingertipp eine noch stärkere Salve ab. Allzu lange kannst du das Schießeisen aber nicht aufladen, denn du musst ja den Geschossen der Gegner ausweichen. Und das musst du durch das Bewegen des Fingers auf dem Display bewerkstelligen.

Damit du auch im späteren Spielverlauf mit den Feinden mithalten kannst, fliegen immer wieder Geschenke durchs Bild, die Verbesserungen enthalten. Die gilt es zu einzusammeln, um einen Bonus zu erhalten und deine Waffen aufzumotzen.

Shooty_Skies_4

Screenshot: androidmag.de

 

Kaum Werbung und In-App-Käufe

Hinsichtlich Werbung oder In-App-Käufe dürfen wir nicht jammern. Es wird weder Werbung nach einem Tod angezeigt, noch werden die In-App-Käufe aufgezwungen. Wer einmal nicht mehr mit der Katze als Pilot spielen will, der kann sich eine andere Figur in der App freikaufen. Wer kein Geld ausgeben will, kann ohne Nachteil weiterspielen.

Shooty_Skies_3

Solltest du einen neuen Highscore aufgestellt haben, kannst du diesen gleich direkt aus der App teilen und somit deine Freunde herausfordern. Screenshot: androidmag.de

 

Fazit

Besonders das flüssige Gameplay und die teilweise skurrilen Gegner machen „Shooty Skies“ zu einem Gelegenheitsspiel der Extraklasse. Weder lästige Werbung noch aufgezwungene In-App-Käufe trüben das Spielerlebnis und lassen die Highscore-Jagd zum Vergnügen werden.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen